Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Schule auf der Alm - Ein alternatives Bildungskonzept an einem ganz besonderem Ort, mitten in den Bergen.

Schule auf der Alm - Ein alternatives Bildungskonzept inmitten der Berge

Die Schule auf der Alm ist eine Brücke zwischen dem Leben der Jugendlichen und dem eines Erwachsenen in einer sich immer schneller drehenden und immer komplexer werdenden Gesellschaft.

Während die Digitalisierung immer weiter voran schreitet und an Einfluss gewinnt, scheinen sich Fähigkeiten aus einer "alten Welt" zunehmend zu verlieren. Dabei werden soziale Kompetenzen, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen sowie eine grundlegende Wertschätzung für unsere Umwelt in der heutigen Gesellschaft immer wichtiger. Die Initiative "Schule auf der Alm" beabsichtigt, mit ihrem pädagogischen Konzept diesem Widerspruch entgegenzuwirken.

Auf einer selbst bewirtschafteten Alm und abseits der Zivilisation, können Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe nicht nur Natur und Umwelt tagtäglich und intensiv erleben, sie können sich in einem ruhigen Rahmen mit wenig medialen Ablenkungen und durch intensives Erleben von Gruppenprozessen vor allem persönlich weiterentwickeln.

Neben dem Unterrichtsstoff der 11. Jahrgangsstufe, der ihnen durch pädagogisches Fachpersonal in den Kernfächern vor Ort vermittelt wird, sind die Jugendlichen für den Betrieb der Almwirtschaft sowie den Erhalt und Betrieb der Hütte verantwortlich.

Ein Kernteam bestehend aus Experten in den Bereichen Pädagogik, Almwirtschaft, Kommunikation und Gründung ist bereits gebildet. Parallel werden bereits Gespräche mit Schulleiterinnen und Schulleiterin geführt, deren Schulen für eine erste Pilotprojektphase im Frühjahr 2024 zur Verfügung stehen könnten.
In einem nächsten Schritt soll nun auch die Suche nach dem richtigen Ort starten. Denn speziell der Ort der Ausbildung spielt natürlich eine zentrale Rolle.

Weitere Informationen und Updates zum Projekt unter www.schuleaufderalm.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.