Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Wer trägt Ihre Kosten? Im Pflegefall kommen hohe Kosten auf Sie und Ihre Angehörigen zu

Die gesetzliche Pflegeversicherung zahlt abhängig von der Pflegestufe bis zu 70% der Kosten für eine Pflege im Pflegeheim oder bei einer Betreuung zu Hause. Den Rest müssen Sie selbst tragen.

Allein auf die Politik und die gesetzliche Pflegeversicherung sollten Sie sich heutzutage nicht verlassen. Nehmen Sie Ihre Pflegeversicherung am besten selbst in die Hand, damit Sie und Ihre Angehörigen im Pflegefall finanziell unabhängig bleiben.

Haben Sie keine private Pflegeversicherung?
Da die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Bruchteil der Pflegekosten bezahlt, müssen Sie die restlichen Kosten mit Ihrem Einkommen oder Vermögen begleichen. Wenn das eigene Vermögen verbraucht ist, können die Einkommen und Vermögenswerte der Ehegatten und Kinder herangezogen werden.

Jetzt rechtzeitig an die eigene Pflege denken
Experten raten den Deutschen auch weiterhin, sich frühzeitig um die eigene Pflegevorsorge zu kümmern. Selbst mit einer Beitragsanhebung in 2014 in der gesetzlichen Pflegeversicherung stehen Sie und Ihre Angehörigen im Pflegefall schnell vor enormen finanziellen Schwierigkeiten.

Wer jetzt vorsorgt, ist richtig abgesichert. Denn im Pflegefall bleibt die finanzielle Unabhängigkeit erhalten. Sie haben Fragen und möchten einen Vergleich der Pflegeversicherungen anfordern? Unsere Versicherungsexperten helfen Ihnen sehr gerne weiter. Für Sie selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Vergleich an >>>

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.