Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Und es geht doch: Hochkompetente Pflegefachkräfte aus Spanien mit vertretbarem Aufwand gewinnen

Jobmunity Logo

Das neue Vermittlungsportal jobmunity bietet mehr an Unterstützung für qualifizierte Jobsuchende aus Spanien und Jobanbieter aus Deutschland

Schon länger wird darüber diskutiert, gut ausgebildete Fachkräfte aus südlichen EU-Ländern, in denen aktuell eine immens hohe Arbeitslosigkeit besteht, anzuwerben, um den Fachkräftemangel in der Pflege zu beseitigen. Hierzu gibt es eine Reihe von geförderten Projekten - oft erweist sich dann aber die Realisierung für die Einrichtungen als ausgesprochen schwierig und aufwendig.
Jobmunity gehört zur F+U Unternehmensgruppe, einem großen, gemeinnützigen Bildungsanbieter (fuu.de), der u.a. auch mehrere staatlich anerkannte Pflegefachschulen betreibt, Fort- und Weiterbildungen für Pflegepersonal durchführt sowie über große Sprachschulen und eine Niederlassung in Spanien verfügt. Da lag die Idee auf der Hand: F+U Jobmunity stellt die Verbindung nicht nur dar, sondern her: Zwischen Pflege, Sprachkenntnissen, spezifischen Fachkenntnissen, dem Kontakt nach Spanien, zu Fördermitteln, Behörden und manchem mehr.
Daraus resultierte das Projekt Jobmunity, gestützt vom Webportal jobmunity.com, über das Jobanbieter kostenfrei ihre Stellenanzeigen in deutscher Sprache einstellen und Bewerber/innen ihre Bewerbungsunterlagen im spanischen oder deutschen Teil hochladen können. So kann über die Sprachbarrieren hinweg ganz leicht die gegenseitige Recherche stattfinden, denn das Portal übersetzt Informationen für beide Seiten und gleicht deren Wünsche miteinander ab. Über Skype können Bewerber und Jobanbieter bei Bedarf dann auch gleich miteinander kommunizieren. Das Team von Jobmunity übernimmt auf Wunsch die komplette administrative Unterstützung inkl. der Beantragung der Fördermittel, z.B. für einen eventuell erforderlichen Sprachkurs.
Jobmunity schließt also eine Lücke, und die Einrichtungen nutzen die Entlastung. Jobmunity bietet somit das bisher fehlende Rundum-Dienstleistungspaket an, um die Mitarbeit von hochqualifizierten Fachkräften aus Spanien realisieren zu können.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.