Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Izotropic erhält Zulassungsbescheid vom US-Patentamt im Hinblick auf die Patentierung seines Systems zur Brustdichtemessung

Vancouver, BC - 19. Februar 2020 - Die Izotropic Corporation (Izotropic oder das Unternehmen) (CSE: IZO) (OTC US: IZOZF) (FWB: 1R3) freut sich bekannt zu geben, dass vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) eine Mitteilung über die Zulässigkeit der Patentanmeldung Nr. 15/669829 mit dem Titel Messung der Brustdichte mittels Brust-Computertomographie eingegangen ist. Dieser Bescheid ist der letzte Schritt vor der formellen Patenterteilung.

Dieses Patent deckt die Verwendung des speziellen Brust-CT-Bildgebungssystems von Izotropic zur Messung der Brustdichte ab. Die Brust-CT weist eine höhere Erkennungsgenauigkeit als die Mammographie auf, die aktuell der Goldstandard für die Krebsvorsorge und die Messung der Brustdichte ist. Dies ist eine wichtige Entwicklung im strategischen Plan des Unternehmens, von der erwartet wird, dass sie einen weiteren Wettbewerbsvorteil bietet und sowohl die Einführung als auch die Nutzung der Technologie des Unternehmens in der Praxis erheblich beeinflussen wird. Der hauptverantwortliche Gründer und Direktor, Dr. John Boone, erläutert dies im Folgenden.

Im Februar 2019 wies der US-Kongress die FDA an (www.appliedradiology.com/articles/u-s-congress-orders-fda-to-establish-standard-for-reporting-breast-density), einen nationalen Mindeststandard festzulegen, in dem Informationen über die Brustdichte in Mammographie-Berichten mit einbezogen werden. Das würde die Erläuterungen in Bezug auf die Wirkung der Brustdichte beim Verbergen einer Brustkrebserkrankung auf einer Mammographie in den Berichten standardisieren, die die Patientinnen nach den bildgebenden Mammographie-Tests erhalten. Mehr als 30 US-Bundesstaaten (www.radiologybusiness.com/topics/policy/federal-law-breast-density-notifications-patient) verlangen jetzt eine personalisierte Brustdichtemessung.

Nach Angaben des National Cancer Institute (NCI) (www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts) hat fast die Hälfte aller Frauen über 40 Jahre, die sich einer Mammographie unterziehen, ein dichtes Brustgewebe. Dichtes Brustgewebe erscheint auf einer Mammographie weiß - ebenso wie verdächtige Läsionen und Tumore. Die Dichte des Gewebes sowie die für die Mammographie und die Tomosynthese-Bildgebung der Brust erforderliche Kompression könnten Anomalien verdecken, die ansonsten weiter untersucht werden könnten, wenn sie mit diesen Bildgebungsverfahren in nicht dichtem Brustgewebe untersucht würden. Derzeit kann nur eine Mammographie die Brustdichte diagnostizieren und bestätigen. Dichtes Brustgewebe kann bei einer klinischen oder Selbstuntersuchung der Brust nicht ertastet werden.

Erläuterungen von Dr. John Boone, Gründer und Director von Izotropic

Die Brustdichte ist aus zwei Gründen wichtig: (1) Bei Frauen mit dichterem Brustgewebe wird ein höheres Brustkrebsrisiko vermutet, und (2) Brustkrebs ist mit der 2D-Mammographie bei Frauen mit dichtem Brustgewebe schwerer zu erkennen. In der Welt des Gesundheitswesens, in der die personalisierte Medizin heute eine weithin akzeptierte Priorität darstellt, ist eine genaue Beurteilung der Brustdichte damit die Voraussetzung für die Erstellung eines Brustkrebs-Screening-Protokolls jeder einzelnen Frau. Bisher wird die Brustdichte subjektiv auf zweidimensionalen Mammographien durch den interpretierenden Radiologen anhand einer Vier-Punkte-Skala beurteilt. Wir haben gezeigt, dass die echten 3D-Volumendatensätze, die mit Hilfe der Brust-CT erstellt werden, zu genaueren quantitativen Schätzungen der Brustdichte führen, und dieser Ansatz übertrifft die Mammographie deutlich. Daher kann die Brust-CT eine wichtige Rolle bei der Quantifizierung der Brustdichte spielen, wenn eine Frau das Alter erreicht, ab dem die Brustkrebsvorsorge empfohlen wird.

Wir haben auch anhand realistischer und umfassender Computersimulationen gezeigt, dass bei Frauen mit dichtem Brustgewebe mittels der Brust-CT aufgrund ihrer dreidimensionalen Eigenschaft ein Tumor mit höherer Sicherheit erkannt wird, als bei der zweidimensionalen Mammographie. Daher sind die Brust-CT oder die teurere und zeitaufwändigere Brust-MRT wahrscheinlich bessere Screening- und Diagnoseverfahren bei Frauen mit dichtem Brustgewebe als die 2D-Mammographie.

Was ist unter Brustdichte zu verstehen

Die Radiologen verwenden ein Klassifizierungssystem namens BI-RADS (Breast Imaging Reporting and Data System), um die Brustdichte zu erfassen. Das NCI erklärt (www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts) wie die Brustdichte gemessen wird. BI-RADS teilt die Brustdichte in vier Kategorien ein:

(A) Fast ausschließlich fetthaltiges Brustgewebe, bei etwa 10% der Frauen

(B) Verstreute Bereiche von dichtem Drüsengewebe und fibrösem Bindegewebe (verstreutes fibroglanduläres Brustgewebe), die bei etwa 40% der Frauen gefunden wurden

(C) Heterogenes, dichtes Brustgewebe mit vielen Bereichen von Drüsengewebe und fibrösem Bindegewebe, das bei etwa 40% der Frauen zu finden ist

(D) Extrem dichtes Brustgewebe, das bei etwa 10% der Frauen zu finden ist
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50073/February 19 2020_IZOTROPIC RECEIVES NOTICE OF ALLOWANCE FOR MEASURING BREAST DENSITY FROM US PATENT OFFICE_DE-KBPRcom.001.png

Das Unternehmen wird weiterhin Schlüsselpatente als integralen Bestandteil zur Kommerzialisierung von Brust-CT einreichen und verfolgen. Diese begrüßenswerte Entwicklung erfolgt einige Wochen, nachdem das Unternehmen vom USPTO einen Zulassungsbescheid (izocorp.com/izotropic-corporation-receives-notice-of-allowance-from-us-patent-office/) für die Patentanmeldung Nr. 11/913494 mit dem Titel Biopsie-Systeme für die Brust-Computertomographie erhalten hat. Ein System, das auf diesem geistigen Eigentum basiert, würde Ärzten die Möglichkeit geben, mit Hilfe des Brust-CT-Bildgebungssystems von Izotropic Bilder von verdächtigen Läsionen und Tumoren zu erstellen sowie Proben für pathologische Untersuchungen zu entnehmen.

Im Namen des Boards
Robert Thast
Chief Executive Officer, Director

Links

Angewandte Radiologie - FDA Breast Density Reporting Coverage (FDA-Berichterstattung - Brustdichte)
www.appliedradiology.com/articles/u-s-congress-orders-fda-to-establish-standard-for-reporting-breast-density

Radiologybusiness.com- Federal Law on Breast Density Reporting (Bundesgesetz über die Meldung der Brustdichte)
www.radiologybusiness.com/topics/policy/federal-law-breast-density-notifications-patient

National Cancer Institute - Dense Breasts (Nationales Krebsinstitut - dichte Brüste)
www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts

Izotropic Corporation -Patentanmeldung Nr. 11/913494
Pressemitteilung über die Zulassung
izocorp.com/izotropic-corporation-receives-notice-of-allowance-from-us-patent-office/

Über Izotropic Corp.

Die Izotropic Corporation (das Unternehmen) und ihre hundertprozentige US-Tochtergesellschaft Izotropic Imaging Corp. wurden gegründet, um die nächste Generation der Brustbildgebungstechnologie für die Frühdiagnose von Brustkrebs zu kommerzialisieren. Das Izotropic Brust-CT-Bildgebungssystems produziert hochauflösende Brustbilder in 3D. Ein einziger 10-Sekunden-Brust-CT-Scan erfasst rund 500 Bilder ohne schmerzhafte Brustkompression und stellt den Radiologen eine vollständige 3D-Darstellung der gescannten Brust zur Verfügung. Bei einem Mammographie-Scan ist eine Kompression der Brust zwischen 2 Bildplatten erforderlich, was aber nur 2D-Bilder ergibt.

Das Unternehmen verfügt über die exklusive Lizenz der University of California, Davis (UC Davis) zur Vermarktung der Technologie, die vom Hauptgründer und Director des Unternehmens, Dr. John M. Boone, und Forschern der UC Davis entwickelt wurde. Die Lizenz umfasst das gesamte geistige Eigentum, Geschäftsgeheimnisse, Patente und zum Patent angemeldete Anwendungen, die die Grundlage für die CT-Bildgebungsplattform des Unternehmens bilden.

Rund 20 Millionen Dollar an Forschungsgeldern und über 15 Jahre Forschungsarbeit wurden in die Entwicklung dieser bahnbrechenden Brust-CT-Bildgebungstechnologie investiert. Die Forschung schließt eine aktuelle, voll durchfinanzierte klinische Studie im UC Davis Medical Center in den USA mit einem Volumen von 2,9 Millionen Dollar ein.

Die Firmengründer sind der Ansicht, dass diese Technologie bei ihrem Markteintritt einen revolutionären Effekt haben und viele der Probleme überwinden wird, mit denen die bestehenden Brustbildgebungsverfahren zu kämpfen haben.

Telefon: 1-833-IZOCORP
E-Mail: info@izocorp.com
Website: izocorp.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.