Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Gute Einkaufsplanung ist die halbe Miete!

Ihre Checkliste für den Einkauf von Arbeitsgeräten in der Gebäudereinigung beugt Fehleinkäufen im mehrstelligen EURO Bereich vor.

Gut organisiert und geplant in die Neubeschaffung von Arbeitsgeräten. Die Einkaufscheckliste für Arbeitsmittel von PowerManagement macht es möglich.

Nichts ist für einen Gebäudereiniger schlimmer, als wenn sich die teure Neuinvestition als ungeeignet für das entsprechende Reinigungsobjekt herausstellt. Viel Geld wurde schon unnötig ausgegeben, viele Frustrationen unnötig an unschuldig Dazugekommenen ausgelassen.

Edith Karl und Rudolf Pusterhofer von PowerManagement, die Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung, haben kürzlich ein hilfreiches Tool entwickelt: die Einkaufscheckliste für Arbeitsmittel. "Oft fällt es schwer aus einer Flut an Angeboten das exakt passende herauszufiltern. Mit der Einkaufscheckliste für Arbeitsmittel können Sie Punkt für Punkt Ihre relevanten Kriterien abarbeiten und so das ideale Arbeitsmittel für Sie herausfinden," schildern die Unternehmerlotsen.

Neben dem Nutzen, den technischen Daten, den Anschaffungs- und Folgekosten werden auch die Gegebenheit vor Ort im Objekt sowie die Transportmöglichkeiten erhoben. Auch wenn diese umfassende Recherche auf den ersten Blick zeitraubend erscheint: Spätestens wenn ein kostenintensiver Fehlkauf dadurch vermieden werden konnte, hat sich der Arbeitsaufwand rentiert.
Die Einkaufscheckliste für Arbeitsmittel kann im Shop von PowerManagement, die Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung heruntergeladen werden.
http://www.ausderpraxis.eu/shop/shop-3/


Einverständniserklärung:
"Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unseren Blog www.ausderpraxis.eu auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.