Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Für Genießer nicht nur in Dresden: Steigerschluck rinnt mit typisch sächsischem Charme durch die Kehlen

Steiger-Betreiber Sebastian Matthes und Augustus-Rex Chef Georg W. Schenk besiegelten die Zusammenarbeit. Foto: Presse & Marketing

Zusammenarbeit zwischen Steiger am Landhaus und Augustus Rex besiegelt

Dresden. Hochwertige regionale Produkte sind nicht nur bei Touristen als Geschenk beliebt. Auch Einheimische wollen die in ihrem Umfeld produzierten Erzeugnisse in ihrer unmittelbaren Umgebung wiederfinden. Zwei Dresdner Unternehmer haben deshalb jetzt ihre Zusammenarbeit besiegelt: Sebastian Matthes vom "Steiger am Landhaus" und Georg W. Schenk von der "Ersten Dresdner Spezialitätenbrauerei Augustus Rex".

"Als größte gastronomische Einrichtung der Dresdner Innenstadt bieten wir Gästen und Feinschmeckern jetzt die besonderen Obstbrände aus der Region, die übrigens auch der englischen Queen und dem Papst schmecken", so Steiger-Chef Matthes. "Wir haben aus 80 Sorten ein geschmacklich buntes Sortiment zusammengestellt, das die Geschmacksvielfalt der einmaligen sächsischen Obstbrände zeigt, dem unterschiedlichsten Gusto der Gäste gerecht wird und fortan den Weg in die Kehlen unserer Gäste finden kann."

Darüber hinaus setzen die beiden Unternehmer, die bei Regionalität und Vermarktung ihrer Produkte an einem Strang ziehen, noch einen drauf: Gemeinsam entwickeln die beiden für das "Steiger am Landhaus" einen einzigartigen Geschmack für den "Steigerschluck", den Matthes künftig exklusiv anbietet. "Dies wird ein Edelbrand, den wir ausschließlich für das "Steiger am Landhaus" kreieren. Herauskommen wird ein typischer Steigergeschmack, der die sächsische Vielfalt des Obstes der Streuobstwiesen und die Geschichte des sächsischen Bergbaus, die im Restaurant erzählt wird, erschmecken lässt, " so Augustus-Rex-Inhaber Georg W. Schenk. "Er wird runtergehen wie Öl", sind sich die beiden Partner schon heute einig und freuen sich, den neuen Geschmack in Kürze zu präsentieren. Und wer ihn nicht nur im "Steiger am Landhaus" genießen will, sondern seinen Angehörigen etwas ganz Individuelles aus Dresden mitbringen will, kann dies in Gestalt von hübschen Miniobstbränden mit dem außergewöhnlichen Geschmack tun.

Kennengelernt haben sich Matthes und Schenk bereits 2008 auf dem gastronomischen Weg. Die Chemie zwischen beiden stimmte sofort und schnell war klar, dass man unbedingt zusammenarbeiten wolle. Als Sebastian Matthes Dresdens innerstädtische größte gastronomische und traditionellste Einrichtung "Steiger am Landhaus" im Jahr 2011 übernahm, war dies die beste Gelegenheit, das gemeinsame Wirken in die Tat umzusetzen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.