Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Wechseljahre - Dritter Band des Peter-Stein-Romanzyklus

"Wechseljahre" von Lothar Greunke

Ein Mann verliert in Lothar Greunkes "Wechseljahre" den Kontakt zu seinen Kindern, wird psychisch krank und muss neue Hoffnung finden.

Peter Stein ist seit elf Jahren von seiner Frau getrennt, doch zu einer Scheidung ist es noch nicht gekommen. Ein Brief von ihr verändert alles: Seine Frau teilt ihm mit, dass sie eine neue Beziehung eingegangen ist. Peter erachtet eine Scheidung nun als unumgänglich, da er sich von seiner Frau nicht ausnehmen lassen will. Nach einem bitteren Rosenkrieg muss er jedoch hinnehmen, dass er jeglichen Kontakt zu seinen Kindern verliert. Stress im Beruf führt darüber hinaus dazu, dass Peter schließlich psychisch erkrankt und erst unter professionelle Anleitung eines Therapeuten mit Hilfe von "Aschenarbeit" zu sich selbst zurückfindet.

Der Roman "Wechseljahre" von Lothar Greunke ist der in sich abgeschlossene dritte Band des auf vier Teile angelegten Peter-Stein-Romanzyklus. Kenntnis der vorherigen Bände ist nicht unbedingt notwendig, aber alleine aufgrund des spannenden Handlungsverlaufs und der eindrücklichen Geschichte empfehlenswert. Die Leser erfahren mehr über das Seelenleben von Männern und wie sich die Trennung von den eigenen Kindern auf sie auswirkt. Es ist ein bewegender Roman, der endlich einmal die andere Seite beschreibt, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

"Wechseljahre" von Lothar Greunke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-8018-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.