Aktuelle Pressemitteilungen

Wollezwerg Ines Neuber-Horn

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Unikate aus dem Zauberball

Produkte von Schoppel-Wolle neu im Sortiment von wollezwerg.de

Stricken ist ein wunderbares Hobby. Mit den Zauberbällen von Schoppel-Wolle sieht jedes gestrickte Teil anders aus. Zu bestellen sind die Zauberbälle im Online-Shop von wollezwerg.de.

Zauberbälle sind Wollknäuel, die in mehreren Farben gefärbt sind. Die Farbtöne sind dabei harmonisch aufeinander abgestimmt. Bei den klassischen Zauberbällen gibt es z. B. die Farbabstimmungen Schokocreme, Schatten, Fuchsienbeet, Brombeeren und gebrannte Mandeln. Die Auswahl ist groß.

Ein Zauberball besteht aus 100 g Wolle. Das reicht für ein Paar Socken. Mit den Crazy Zauberbällen wird aus jedem Socken ein Kunstwerk, da der Farbverlauf im fertigen Socken nicht vorhersehbar ist. Da gleicht kein Socken dem anderen.

Wer doch lieber zwei gleiche Socken haben möchte, wird in der Rubrik Fliegende Untertasse fündig. Da ist die Wolle im doppelten Faden gefärbt. Damit lassen sich dann zwei identische Socken stricken. Ganz neu sind im Online-Shop von wollezwerg.de in der Rubrik Fliegende Untertasse die Farbnuancen Mondjuwelen und Quantentaxi erhältlich. Sie erweitern diese Rubrik, in der bisher Kommando Socke, Planet Kiwi und Sichtung in Pink erhältlich waren. Mit einem Zauberball aus dieser Rubrik entstehen wahrlich kosmisch anmutende Socken.

Auch Tücher, Schals und Pullover lassen sich aus dem überraschenden Garn stricken. Es entstehen immer neue Farbeffekte. Für einen Damenpullover in der Größe 38 werden dann beispielsweise ca. 450 g Wolle benötigt. Die Wolle aus dem Hause Schoppel ist filzfrei ausgerüstet und somit maschinenwaschbar. Viele weitere Informationen und Farbnuancen finden Interessierte unter www.wollezwerg.de.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.