Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Schneider Electric unterstützt beim Ausbau von Edge-Infrastrukturen

Schneider Electric unterstützt beim Ausbau von Edge-Infrastrukturen.

Registrierte Partner von APC by Schneider Electric können mit Local Edge Configurator Projekte erfolgreich realisieren.

Ob in Industrieumgebungen, im Retailbereich, in Krankenhäusern oder bei Banken und Versicherungen: Heutzutage werden am laufenden Band Daten generiert, abgefragt und weiterverarbeitet. Dank Edge Computing lassen sich rechenintensive IT- und Mobile-Anwendungen näher an den Nutzer bringen, Latenzzeiten verringern und Clouddienste sinnvoll mit lokaler Rechenleistung erweitern. Um dieses wichtige und zukunftsträchtige Thema voranzutreiben, liefert Schneider Electric verschiedene Hilfestellungen für die erfolgreiche Realisierung von Edge-Projekten.

Partner, die sich als APC Edge Sales Associate zertifizieren, sind in der Lage, Kunden via Remoteverbindung beispielsweise bei Installationen oder dem Betreiben der Anwendungen optimal zu unterstützen. Außerdem erhalten alle registrierten Reseller Zugriff auf das Partnerportal: Hier können sie auf Grundlage der Micro DC Xpress-Lösung von APC by Schneider Electric per Drag and Drop ganz einfach Micro-Datacenter planen. Zusätzlich stehen ihnen im Local Edge Configurator mehrere tausend fertige Templates für Server- und Hyperkonvergenzlösungen zur Verfügung. Schneider Electric bietet darüber hinaus sämtliche für Edge-Infrastrukturen notwendigen Komponenten wie Serverschränke, Klimatisierungslösungen oder USVs komplett aus einer Hand. Dabei unterstützen die kompetenten Pre-Sales-Mitarbeiter von Schneider Electric auch bei der Projektplanung direkt vor Ort.

Mehr dazu finden Sie im Schneider Electric Videoblog unter: https://www.se.com/de/de/about-us/blog/management-insights/michel-arres/wachstumstreiber-edge-computing.jsp

 

Anwendungen

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.