Aktuelle Pressemitteilungen

Schneider Electric GmbH

Technik/Elektronik

Neue "Learn & Lunch"-Webinare von Schneider Electric

Exklusive Veranstaltungsreihen für Endkunden und IT-Fachhändler

Das erfolgreiche Webinar-Konzept von Schneider Electric ist vielseitig: Es stellt praktische Partnertools vor, vermittelt aktuelle IT-Markttrends und gibt Einblicke in neue Produkte des französischen Energiemanagement- und Automatisierungsspezialisten. Die Webinare, bei denen dieses Jahr Edge-Technologien und die Anforderungen von Rechenzentren an Kühlung und IT-Infrastruktur im Mittelpunkt stehen, sind für alle interessierten Kunden und Partner offen.

Die Webinare des Edge-Tracks führen IT-Fachhändler und Systemhäuser an die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Edge-Infrastrukturen heran und behandeln alle wichtigen Komponenten: Vom 19"-Rack über USV-Technik bis hin zu PDUs und der Wahl der richtigen Monitoring-Lösung. Darüber hinaus haben APC-Partner die Möglichkeit, eine Einführung in das praktische Konfigurationstool "Local Edge Configurator" zu erhalten. Die Softwarelösung unterstützt IT-Lösungsintegratoren bei Planung und Aufbau von Edge-Infrastrukturen und verfügt über eine integrierte Plausibilitätsprüfung und eine Angebotsfunktion. Die Webinar-Reihe für Datacenter-Lösungen diskutiert zunächst das Thema Cooling und behandelt darüber hinaus USV-Technologien, DCIM und neue Zusatzservices für MSPs und Datacenter-Betreiber. APC-Partner haben die Möglichkeit, sich die Teilnahme auch als Zertifizierungsleistung anrechnen zu lassen.

Schneider Electric freut sich über eine rege Teilnahme und stellt als kleines Dankeschön zudem jedem Teilnehmer einen Gratis-Bestellgutschein in Höhe von 15 Euro für einen Lieferdienst aus.

Mehr Infos zu der neuen Webinar-Serie erhalten Interessenten auf der "Learn & Lunch"-Webseite: http://se.com/de/learn&lunch

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.