Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Mit Kanal-Spezialkabeln eine Success-Story geschrieben

Hradil Messestand auf der Ro-Ka-Tech 2013

Messerückblick RO-KA-TECH 2013. 12. Internationale Fachmesse für Rohr- und Kanaltechnik.

Die HRADIL GmbH stellte auf der RO-KA-TECH 2013 das neue Kanal-Spezialkabel Programm für TV-Anlagen, Sanierungs- und Schiebesysteme vor. Im Mittelpunkt des Interesses bei Roboterherstellern und Anwendern standen Sonderaufbauten, wie z.B. mit moderner Lichtwellenleitechnik und das neue HRADIL HB44®Schiebekabel, das weltweit erste dauerhaft bruchfeste Schiebekabel.

"Gibt es hier wirklich ein unzerbrechliches Schiebkabel?", lautete die Frage vieler Messebesucher auf dem HRADIL Messe-Stand. Die Antwort von Geschäftsführer Alfred Hradil ist eindeutig: "Belastungstests der Universität Stuttgart belegen die Bruchfestigkeit unseren neuen HRADIL HB44® Schiebkabels. Reparaturen wegen Kabelbruchs gehören also der Vergangenheit an. Kosteneinsparungen von bis zu 1.000 Euro pro Jahr und System lassen sich realisieren".

Jürgen Albrecht, zuständig für Vertrieb und Produktentwicklung bei HRADIL, konnte bei den Besuchern auf dem Messestand feststellen, dass der Qualitätsaspekt, also die Frage nach Langlebigkeit im Alltagsgeschäft immer wichtiger wird. Hintergrund: Ausfallzeiten sollten soweit wie möglich im harten Wettbewerb vermieden werden.

Hierauf sind die Angebote der Kabelentwickler von HRADIL aus Bietigheim bei Stuttgart perfekt abgestimmt: "Unsere Kanal-TV-Kabel bauen wir nicht simpel den Originalen nach. Wir haben teilweise völlig neue konstruktive Wege, wie z.B. mit dem neuen Schiebekabel HRADIL HB44® beschritten. Hier verwenden wir Werkstoffe mit keramischen Materialeigenschaften".

Das HRADIL Kabelportfolio für Kanal-TV-Systeme umfasst alle renommierten Kanal-TV-Hersteller. Von IBAK, über iPEK, ITV, JT-Elektronik, KA-TE PMO, KUMMERT, Optimess, RAUSCH, RICO, RIDGID, Riezler, bis hin zu SIKA. Für Sonderanwendungen z.B. mit LWL werden Kabel auf Anfrage entwickelt.

Ein Muss für die Branche.
Deutschlands führende Umweltmesse.

Jürgen Albrecht: "Die RO-KA-TECH entwickelte sich in Kassel zur führenden deutschen Umweltfachmesse im Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur. Dies zeigt sich nicht nur in der gegenüber 2011 gestiegenen Besucherzahl zum anderen auch an der deutlich gestiegenen Ausstellerbeteiligung. Gefreut haben wir uns über die vielen Interessenten und Kunden aus dem Ausland". Jürgen Albrecht betont: "Keine Frage, wir werden in 2015 wieder nach Kassel kommen".

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.