Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Strandsegeln - Ein Ratgeber über den beliebten Segelsport

"Strandsegeln" von Rolf Urbansky

In seinem ersten Buch "Strandsegeln" erklärt der Autor Rolf Urbansky Wissenswertes über diese außergewöhnliche Sportart. Zudem gibt er seinen Lesern den ein oder anderen Expertentipp.

Die Leidenschaft des Potsdamers Rolf Urbansky ist das Strandsegeln. Sein umfangreiches Wissen über diese Sportart gibt er in seinem neuen Buch an interessierte Leser weiter. Der Autor erklärt anschaulich, welche unterschiedlichen Segelwagenklassen es gibt und wie diese gebaut sind. Sie zeichnen sich durch konstruktive Unterschiede der Lenkung, der Achsen und des Riggs aus.
Ein Phänomen des Strandsegelns ist die Möglichkeit, schneller als der Wind zu fahren. Grund hierfür sind aerodynamische Zusammenhänge, die im Buch genau erklärt werden.
Natürlich gibt es auch beim Strandsegeln Wettfahrten, deren Regeln ausführlich behandelt werden. Abschließend wird auf einige Strandsegelreviere in Europa hingewiesen.

Der Autor Rolf Urbansky wurde 1941 in Potsdam geboren und ist seit seinem 19. Lebensjahr im Segelsport zu Hause. Neben dem Strandsegeln betreibt er Wassersegeln und Eissegeln. Er nahm an Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften im Strandsegeln teil. Seine Segelwagen baut Rolf Urbansky teilweise selbst.

"Strandsegeln" von Rolf Urbansky ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-00116-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.