Aktuelle Pressemitteilungen

Sport

Nikola Iordanov startet das Gumpalm Autorennen am Frankfurter Kreuz dieses Jahr am 1.7.2013

Nikola Iordanov Gumpalm Racing

Neue Termine für Gumpalm sorgen für noch mehr Zuschauer. Gumpalm soll künftig nur noch in den Sommermonaten stattfinden. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Werbeeinnahmen werden maximiert.

Frankfurt am Main im Juni 2013. Noch knapp vier Wochen bis zum nächstem Gumpalm Rennen auf dem Frankfurter Kreuz. Deutschland bleibt Autoland! Deswegen finden jedes Jahr immer mehr Rennen auf deutschen Autobahnen statt.
Nachdem Gumpalm bereits fünf mal an den "Schnapstagen" 8.8.8, 9.9.9, 10.10.10, 11.11.11 und am 12.12.12 stattgefunden hat wird Nikola Iordanov dieses Jahr sein Autorennen am 1.7.2013 starten. Hierzu werden wieder 150 Piloten aus der ganzen Welt erwartet die mit ihren Luxuskarossen um das Preisgeld von einer Million Euro in Bar ihr Leben riskieren.
Auch heute gibt es ähnliche "Gladiatorenkämpfe". Jedoch enden die offiziellen Kämpfe nur noch selten mit dem Tod. (Boxen, Kickboxen, Basejumping, Gumpalm, Formel 1 usw.) Auch trinkt man nicht mehr das Blut der getöteten Sportler. Wer die wahren Gladiatoren des dritten Jahrtausends sind, wird Ihnen nach dem Lesen der Gumpalm-Seiten klar:
"Der Gumpalm-Pilot ist der Gladiator des dritten Jahrtausends!"
Das Frankfurter Kreuz in Kleeblattform ist einer der meistbefahrenen Straßenknotenpunkte Europas mit etwas 310.000 Fahrzeugen pro Tag. Die Planung reicht in die frühen 20er Jahre zurück, als der Frankfurter Oberbürgermeister Ludwig Landmann eine Straße plante, die nur für schnelle PS-starke Autos vorbehalten sein sollte. Im März 1935 vertrat Eduard Schönleben die Auffassung, dass für das Autobahnkreuz der Reichsautobahn die ideale Lösung eine Kleeblattform sei. Am 29.1.1936 entschied sich dann die "Oberste Bauleitung Reichsautobahn" zu dieser Form, dem heutigen Gumpalm-Markenzeichen.
Niko Iordanov ehrt nach über 50 Jahren das erste Autobahnkreuz Deutschlands, welches am 10.7.1956 eröffnet wurde mit den Gumpalm-Rennen. Viele weitere Kreuzrennen sollen folgen - Garanten für spannende Kopf-an-Kopf-Rennen.
Gumpalm lebt von Sensationen. Sensationell ist es, Boliden wie Ferrari Enzo, Bugatti Veyron, Lamborghini LP 640, Porsche Carrera GT oder Pagani Zonda R live bei einem Straßenrennen zu erleben. Genau die Autos, die Doppelseiten in Lifestyle-Magazinen füllen interessieren den Gumpalm-Fan.
Dieses Jahr werden auf dem Frankfurter Kreuz wegen der erhöhten Nachfrage doppelt so viele Tribünenplatze aufgebaut. Außerdem wird die Anzahl der mobilen Toiletten erhöht. Für Gegner der Gumpalm-Rennen sind diese Toiletten nicht mehr zugänglich. Feinde des Autobahn-Rennsports dürfen ihre Wässerchen im Wald lassen, so Nikola Iordanov.
Nikola Iordanov hat dieses Jahr weitere Sponsoren aus der Industrie gewinnen können. Außerdem ist er mit seiner Wodkamarke "Iordanov Vodka" weiterhin Hauptsponsor und übernimmt auch den größten Teil der Kosten für Tribünen, Ehrentribünen und Reinigungsarbeiten.
Die Stadt Frankfurt erklärt sich nun hoffentlich bereit, den Rennbelag entsprechend vorzubereiten nach dem Vorbild von Fürst Albert von Monaco in Monte Carlo, der auch sein Interesse an Gumpalm bekundet hat und vielleicht als Ehrengast erwartet wird.
Im Jahr 2014 findet Gumpalm auch am 1.7. statt. Weitere Renntermine sind auf der offiziellen Internetseite nachzulesen. Hier findet man auch Zeitpunkte der Trainingsläufe.

 

Rennen

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.