Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Gäste und Kundenkarten für Tourismusregionen sind im Trend

www.komplettcard.de

Die Prozesse bestimmen die Technologie - Nicht die die Technologie den Prozess

In vielen Tourismusregionen in DACH werden zurzeit Systeme zur Kundenbindung eingeführt. Ob Gästekarten, Rabattsysteme oder ÖPNV Tickets, speziell für den Tourismus entwickelt. Hierbei kommen einfache SHOWME Karten bis zu komplexen Bezahlsystem zum Einsatz. Vorbild sind hier viele Skigebiete, die sich zwar ausschließlich auf Liftkarten (ggf. noch Parken) beschränken, jedoch die Technologie bereits seit Jahren die Gleiche ist.

Einige Tourismusregionen kaufen sich daher bestehende Systeme mit langen Bindungszeiten und eventuellen versteckten Folgekosten ein. Diese funktionieren zwar sehr gut, haben allerdings den Nachteil, das für jede Applikation extra Geld gezahlt werden muss. Auch teure, meist überflüssige Wartungsverträge treiben die Kosten für solch ein System bis zum dreifachen in die Höhe.

Die erfolgreiche Einführung einer intelligenten Gästekarte birgt einige Grundsätze, die es zu beachten gilt.

1. Die Technik der Karte soll dem Prozess dienen und nicht umgekehrt
2. Die Gästekarte soll allen Beteiligten in einer Tourismusregion zum Nutzen sein
3. Die Hoheit über das System sollte immer beim Betreiber bestehen. Er bestimmt was auf die Karte kommt. Er hat die Datenhoheit
4. Das System sollte einfach und bezahlbar sein, so dass alle touristischen Anbieter sich daran beteiligen können

Die KOMPLETTCARD GbR aus Bonn bietet touristischen Anbietern oder Tourismusregionen Workshops an, die dann bei der Umsetzung einer Gästekarte die individuellen Bedürfnisse genau definiert. Daraus kann dann das technische Konzept erstellt werden und daraus ergibt sich dann auch ein klarer und absoluter Preis und damit die notwendige kalkulatorische Grundlage für ein erfolgreiches Gästekartensystem. Weitere Infos erhalten Sie unter komplettcard.de.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.