Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Auswandern ins Naturparadies und an einem exotischen Traumstrand wohnen

Traumstrand in Costa Rica

Wer hat nicht schon davon geträumt sein Leben zu ändern und am Meer zu wohnen, in einem exotischen Land. Nur wenige Menschen realisieren ihren Traum und nur für einige ist es wirklich Ihr Paradies.

Costa Rica, Auswandern ins Naturparadies
Mehr und mehr denken heutzutage Menschen darüber nach, in einem ruhigen, sicheren Land mit viel Sonne, Strand und Meer, ein kleines Stück Land zu kaufen und ein neues Leben zu beginnen und auszuwandern. Und immer mehr Menschen sind unzufrieden mit Ihrer Situation, sowohl im wirtschaftlichen, als auch im sozialen Bereich. Außerdem deprimiert das schlechte Wetter und man fühlt sich eingeengt von den immer größer werdenen Zwängen der Konsumgesellschaft. Nicht wenige verspüren einen Freiheitstrang und die Lust auf Abenteuer. Andere haben die immer höheren Steuerabgaben in Europa satt und wollen in ein Steuerparadies wie Costa Rica auswandern. Mit Ihren Ersparnissen und mit Startkapital in der Tasche wollen Sie einfach noch einmal von vorne anfangen und suchen einen geeigneten Ort, an dem sie ihre Träume verwirklichen können. Den Stress will man hinter sich lassen und in Ruhe und Frieden leben. Costa Rica könnte das richtige Land dafür sein.

Das Öko Paradies Nr.1
Das Land liegt zwischen dem 8. und 11. nördlichen Breitengrad und befindet sich somit in den Tropen. Christoph Kolumbus, der das Land im Jahre 1502 Costa Rica (auf Deutsch: reiche Küste) nannte, hatte sich zwar geirrt da er nicht das erhoffte Gold fand, doch die reiche Küste bietet eine Natur von unschätzbarem Wert. Vor allem, weil der Staat ihre Bedeutung früh erkannte und seit den 60er-Jahren etliche Schutzzonen geschaffen hat. Im Jahre 2006 bekam das Umweltministerium noch mehr Macht. Heute gibt es auf einer Fläche, die etwa so groß ist wie Niedersachsen, 25 Nationalparks und zahlreiche Naturschutzprojekte. Fast ein Drittel des Landes stehen inzwischen unter Naturschutz – mehr als in jedem anderen Land der Welt. Kein Wunder also das immer mehr Naturliebhaber nach Costa Rica kommen.
Das costaricanische Klima ist laut NASA eines der besten auf der Welt. Außerde gilt Costa Rica als älteste und stabilste Demokratie in Lateinamerika. Und 1948 wurde das Militär abgeschafft. Seither ist Costa Rica das einzige Land ohne Armee.
Das kleine Land bietet Berge mit einer Höhe von bis zu 4000 Metern, zwei Ozeane (Pazifik und Atlantik), Vulkane und traumhafte naturbelassene Strände.

Mit Kaffee viel Geld verdient
Eine deutsche Auswander Gruppe von etwa 1000 Personen kamen zwischen 1930 und 1940 nach Costa Rica und machten hier viel Geld mit Kaffeeanbau und Handel. Die drei wichtigstem Grunde für Ihren Erfolg waren das sie Geld und Wissen mitbrachten, und sich nicht gegenüber Ihren Gastland abgeschottet. Auswanderer die früh nach Costa Rica kamen fanden günstige Konditionen zum Kauf von Immobilien vor.
Die Auswanderer die heute nach Costa Rica kommen haben immer noch die Möglichkeit ein paradiesischen Platz mit freundlichen Menschen zu finden, allerdings heute viel Geld in Costa Rica zu verdienen gelingt nur wenigen. Auch hier sind die wichtigsten Voraussetzungen Startgeld mitbringen, Spanisch sprechen.
Die größte Gruppe ist allerdings Menschen die mit ihren Ersparnissen oder mit ihrer Rente in Costa Rica besser leben als in Europa.

Wie Tarzan im Dschungle
Wenn Sie Appetit auf Costa Rica bekommen haben buchen Sie ihren nächsten Urlaub ins Naturparadies. Die Karibik und Pazifikküste, die aktiven und erloschenen Vulkane, die faszinierende Flora und Fauna, die Berge und die vielfältigen geschützten Gebiete, machen Costa Rica zu einem wahren Abenteuer. Und vielleicht fühlen Sie sich hier wie Tarzan im Dschungel.

Tipps und Infos:

Auswanderberatung: Eine Gruppe von Leuten die schon uber 20 Jahre in Costa Rica leben hilft bei Auswandern nach Costa Rica. Auswandern Costa Rica

Anreise: Condor fliegt zweimal pro Woche ab Frankfurt/M. nach San José, Hin- und Rückflug ca. 850 Euro,
Reisezeit: Das Klima ist regional unterschiedlich, Hauptsaison ist die Trockenzeit von Dezember bis Mai. Interesanter ist die Nebensaison von Juni bis Anfang Dezember. Die Sonnenprovinz Guanacaste ist ganzjarig zu bereisen. Auch hier ist die Nebensaison interesanter.

Hotel Tipp: Öko-Hotel-Lodge am Pazifikstrand mit großem Angebot an Dschungel-Aktivitäten und deutscher Leitung: Hotel Paraiso del Cocodrilo, 6km nordlich von Samara, 35 Euro im DZ, Hotellodge Costa Rica



 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.