Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Schwarze Künste - Fantasy-Roman voller Magie, Feen und geheimnisvoller Hintergründe

Schwarze Künste

Ein entsetzliches Ritual wirft das Leben der Charaktere in Claus Carl Jakobs "Schwarze Künste" vollkommen aus der Bahn.

Das Burgfräulein Yemaja führt ein behütetes, aber eher eintöniges Leben im Mittelalter des 12. Jahrhunderts. Sie ist eine junge Frau von ritterlichem Geblüt und sehnt sich nach einem richtigen Abenteuer. Bald soll sie dieses aus ihrer Lethargie befreien. Allerdings kommt es anders als erhofft. Ein irischer Wandermönch besucht die Burg und stellt das Leben dort auf den Kopf. Mit ihm ziehen die schwarzen Künste in die Burg ein. Durch ein entsetzliches Ritual wird das Leben von Yemaja auf drastische Weise verändert ...

Die spannende Erzählung "Schwarze Künste" von Claus Carl Jakob beschreibt das Leben im deutschen Mittelalter, spart dabei aber auch fantastische Aspekte nicht aus. Die Handlung steckt voller Magie und außerweltlicher Wunder. Nichts ist so, wie es scheint, und den Leser erwarten in den packenden Kapiteln viele Intrigen und Spannung. Hinter jeder Buchseite tummeln sich Feen und Albenm und warten nur darauf die Leser in eine fantasiereiche und außergewöhnliche Welt zu entführen.

"Schwarze Künste" von Claus Carl Jakob ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2766-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.