Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der letzte Rächer - Actionreicher Kampf um Vergeltung

"Der letzte Rächer" von Benjamin Stone

Ein ehemaliger Blutsritter erhält in Benjamin Stones "Der letzte Rächer" die Chance auf Rache an den Mördern seiner Familie und Freunde.

Der junge ehemalige Blutsritter Thal Beson lebt in einer Zeit voller Gewalt, Problemen und Rassismus. Seine Heimat ist Dorgil, das Land des Menschenvolkes. Der neue König bringt alles in ein gefährliches Ungleichgewicht und verwandelt das Leben der Bürger langsam aber sicher in eine Hölle. Thal ist nur 14 Jahre alt, aber bereits Mitglied eines grausamen Ordens: Der Orden der Blutsritter. Seine gesamte Sippe und sein Vater werden von den Erzfeinden des Ordens getötet. Thal überlebt als Einziger den Angriff. Er wird daraufhin in die Kerker der Königsstadt eingesperrt und muss dort vier Jahre bis zur Volljährigkeit und somit auf den Tag seiner Hinrichtung warten.

Doch an diesem Tag wird er in dem spannenden Roman "Der letzte Rächer" von Benjamin Stone von Anhängern seines Vaters aus der Gefangenschaft befreit und bekommt die Chance auf Rache an den Mördern seiner Familie und Freunde. Die Leser begleiten den jungen Protagonisten auf seiner ereignisreichen und gefährlichen Reise. Es wird ihnen schwer fallen, das Buch aus der Hand zu legen, denn der Autor hat ein literarisches Netz gesponnen, in dem man sich nur zu gerne für eine Weile verliert.

"Der letzte Rächer" von Benjamin Stone ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-00611-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Autor Buch Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.