Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der Begriff des Dämonischen – neue Publikation beschäftigt sich mit Georg Lukács' "Theorie des Romans"

Inga Kalinowski beschäftigt sich in ihrem Werk "Das Dämonische in der »Theorie des Romans« von Georg Lukács" mit dem Begriff des Dämonischen in den Werken des Theoretikers Lukács.

Was meint Lukács genau, wenn er in seiner "Theorie des Romans" immer wieder vom Dämonischen spricht? Ohne ein Verständnis dieses zentralen, von Lukács nicht erläuterten Terminus kann weder das metaphysisch-geschichtsphilosophische Konzept der "Theorie des Romans" noch Lukács’ Interpretation der paradigmatischen Romane mitsamt der Bedeutung der Ironie adäquat verstanden werden. Inga Kalinowskis Arbeit zeigt, dass das Dämonische Lukács’ Chiffre für ein philosophisches Gottesbild der Moderne ist: die Bezeichnung für ein Absolutes, das objektiv nicht mehr existiert, aber im Denken und Erleben des Subjekts nach wie vor seinen Ort hat.

In einer interessanten Analyse beschäftigt sich Inga Kalinowski mit dem Begriff des Dämonischen in der Theorie von Georg Lukács. In einem Anwendungsversuch erweist sich das Dämonische als gewinnbringendes Kriterium einer Romaninterpretation, die das Verhältnis von Mensch und Absolutem in den Fokus nimmt. Dabei wird zudem deutlich, dass Lukács’ Romantheorie in ihren wichtigsten Elementen nicht von Hegel, sondern von Fichte, Solger und Kierkegaard geprägt ist. "Das Dämonische in der »Theorie des Romans« von Georg Lukács" – ein spannender Blick auf ein Gottesbild in der Moderne.

"Das Dämonische in der »Theorie des Romans« von Georg Lukács" von Inga Kalinowski ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-1668-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.