Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Das Kunst- & Auktionshaus Ginhart lädt zur ersten diesjährigen Auktion am 22. Februar 2020 ein.

Seltene Tabakdose in originaler Schatulle

Das Kunst & Auktionshaus W. Ginhart sucht laufend interessante, sammelwürdige Kunstobjekte aller Art. Die Objekte werden kostenlos geschätzt und in den regelmäßig stattfindenden Auktionen angeboten.

Am Samstag, den 22.02.2020 ab 13:00 Uhr findet im Kunst & Auktionshaus Ginhart am Tegernseer Steinmetzplatz 2-3 die erste diesjährige Auktion statt. Zum Aufruf kommen Schätze aus nunmehr 14 Sparten, wie etwa erlesenes Tafelsilber, hochwertiger Schmuck und in Meisterwerkstätten gefertigte Möbel. So sind beispielsweise ein seltenes Paar Encoignuren (frz. für Eckschränkchen) und eine außergewöhnliche, 2-ladige Kommode von Pierre Roussel, einem bedeutenden Pariser Kunsttischler des 18. Jahrhunderts, zu erwerben. Von besonderer Schönheit sind darüber hinaus eine seltene Tabakdose aus 14 karätigem Gold mit einem Diamantbesatz von insgesamt ca. 3 ct. sowie eine feine Abendclutch aus 18 karätigem Gold. In weiteren Sparten sind zahlreiche Figuren der Porzellanmanufaktur Nymphenburg, sechs silberne Speiseteller mit einem Gewicht von über drei Kilogramm und Werke von unter anderem Hugo Charlemont (1850 Jamnitz - 1939 Wien), Georg Baselitz (geb, 1938 Deutschbaselitz) und Joseph Beuys (1921 Krefeld - 1986 Düsseldorf) zu finden. Auch zwei bedeutende sakrale Tafelbilder aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts dürften in der Auktion zahlreiche Sammlerherzen höher schlagen lassen. Eine Besonderheit sind zudem zahlreiche imposante buddhistische Figuren aus dem Asien des 18. Jahrhunderts und später. Der Katalog ist auf http://www.ginhart.de/ und http://www.lot-tissimo.com/ zu finden. Interessierte Sammler und Kunstliebhaber können sich telefonisch (08022 - 188 340) oder schriftlich (mailto:info@ginhart.de) für die Februar-Auktion anmelden, um entweder vor Ort im Saal, am Telefon, im Internet oder durch ein Vorgebot teilzunehmen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.