Aktuelle Pressemitteilungen

SofTrust Consulting GmbH

Kommunikation/Computer

Gesundheitscheck für elektronische Kommunikationssysteme

Wie gesund ist das E-Kommunikationssystem des Unternehmens?

Ein neuer Service erlaubt es Unternehmen, sich darüber klar zu werden, wie effektiv, effizient, sicher, professionell und nachhaltig im Unternehmen elektronisch kommuniziert wird.

Pullach, 5.2.2020. Elektronische Kommunikationsmittel gelten als die Effizienzwerkzeuge schlechthin. Inzwischen gefährden sie aber häufig die Effektivität, Professionalität und die Sicherheit ihrer Nutzer - und zudem nicht selten auch noch die Gesundheit der Belegschaft. Ein spezielles Diagnose-Verfahren von SofTrust Consulting gibt nunmehr Auskunft darüber, wo ein Unternehmen bezüglich seiner elektronischen Kommunikationssysteme steht. Es empfiehlt sich vor allem vor der Einführung neuer Kommunikationswerkzeuge.

Unternehmen beschäftigen sich zunehmend mit ihren elektronischen Kommunikationswerkzeugen - sei es, weil für die bestehenden Werkzeuge Nachteile sichtbar werden oder weil man sich von neuen Werkzeugen wie MS Teams, Skype for Business oder Slack eine noch bessere und effizientere Zusammenarbeit erwartet. Bevor Verantwortliche jedoch Investitionsentscheidungen treffen wünschen sie sich klare Aussagen darüber, wie dringend der Handlungsbedarf ist und ob die angestrebten Ziele mit den geplanten Maßnahmen wirklich erreicht werden können. Das auf E-Kommunikation spezialisierte Beratungshaus SofTrust Consulting hat ein Analysewerkzeug entwickelt, das auf diese Fragen Antworten gibt.

SofTrust Consulting analysiert die im Unternehmen vorhandene E-Kommunikation - und zwar sowohl die genutzte Hard- und Software-Technologie als auch die dort gepflegte Kommunikationskultur sowie die Offenheit der Belegschaft. Das Ergebnis wird in den Dimensionen "Effektivität & Effizienz", "Sicherheit", "Professionalität" und "Nachhaltigkeit" dargestellt und erlaubt damit eine differenzierte Einschätzung der Situation.

"Vor allem beim Wechsel zu neuen Kommunikationswerkzeugen suchen die verantwortlichen Manager nach harten Fakten. Sie sind es leid, immer wieder eine neue Technologie als Lösung aller Probleme verkauft zu bekommen - und das, ohne dass zuvor die Ist-Situation genau aufgenommen wurde," sagt Günter Weick, Senior Partner bei SofTrust Consulting. "Das ist ungefähr so, als würde ein Arzt eine Behandlung beginnen, ohne sich den Patienten überhaupt richtig angesehen zu haben."

Das Analysewerkzeug wurde von SofTrust Consulting basierend auf der Erfahrung aus zahlreichen internationalen E-Kommunikationsprojekten entworfen und wird ständig weiterentwickelt. Für viele Branchen gibt es auch Benchmarkwerte, gegen die sich ein Unternehmen vergleichen kann.

Informationen zur Dienstleistung gibt es auf der Website E-Communication-Spezialisten SofTrust Consulting unter http://www.softrust.com/ .

311 Worte.
Abdruck frei
Graphik: Butschkow, © SofTrust Consulting

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.