Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Christian Giesen neuer Pressesprecher bei ESWE Verkehr

Christian Giesen, M.A., neuer Pressesprecher bei ESWE Verkehr in Wiesbaden.

Die ESWE Verkehrsgesellschaft ist auf einem langen und zukunftsorientierten Weg: dem Wandel vom Betreiber des Öffentlichen Personennahverkehrs in Wiesbaden zum modernen Mobilitätsdienstleister.

Der Weg bringt viele Veränderungen mit sich. Die jüngste ist, dass Christian Giesen (51) neuer Pressesprecher ist. Seit Anfang August 2019 nimmt er diese Aufgabe wahr. Er hat das Amt übernommen von Micha Spannaus. Er war zuletzt kommissarischer Unternehmenssprecher und bleibt ESWE Verkehr bis auf weiteres erhalten. Nach wie vor ist Tina Wehr Assistentin der Pressestelle.

Zuletzt war Christian Giesen freiberuflich tätig. Als Pressesprecher, Leiter Marketing und Social Media Manager hat er die vergangenen eineinhalb Jahre das Beratungsunternehmen IndustrialPort unterstützt. Da es in den Bereichen Industrieimmobilien, Transport und Logistik tätig ist, hat Giesen so vom Transport von Waren (= Logistik) in den Bereich Mobilität von Menschen und Fahrgästen gewechselt.

Der neue Mann berichtet in seiner Aufgabe direkt an Jörg Gerhard, Geschäftsführer der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH. Zur Neuverpflichtung kommentiert er: "ESWE Verkehr arbeitet an vielen großen Mobilitätsthemen gleichzeitig. Unsere Vision eines emissionsfreien Öffentlichen Personennahverkehrs in Wiesbaden, soll Christian Giesen als Unternehmensbotschafter raus tragen. Mit seinen 20 Jahren Erfahrung in der professionellen Unternehmenskommunikation, wollen wir unsere Pressearbeit mit ihm auf die nächsthöhere Stufe heben."

Mit seinem privaten, langjährigen Wohnort nur 20 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt, bringt Christian Giesen ein gutes Verständnis für die Region sowie die Stadt mit. "Nach meiiner vorletzten Station mit zehn Jahren in Frankfurt bei einer Agentur und der werktäglichen Nutzung von ÖPNV-Angeboten, komme ich mit dem Blick eines langjährigen Kunden ins Unternehmen ESWE Verkehr. Nun ist es spannend, hinter die Kulissen des Mobilitätsdienstleisters zu schauen. Die Zukunftsvision des Unternehmens hat mich überzeugt. Den Weg der Landeshauptstadt zu begleiten, erste sogenannte Green City Deutschlands zu werden, ist eine faszinierende Aufgabe. Dabei gestalte ich sehr gern mit meinen Möglichkeiten mit."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.