Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

n-komm GmbH mit Generationswechsel

Generationswechsel geklückt

Nach 15 erfolgreichen Jahren hat die n-komm GmbH zum 5.1. den Generationswechsel vollzogen.

Das Karlsruher IT-Unternehmen wurde von ihrem in Rente gehenden Gesellschafter Albrecht Kühn familienintern an den Sohn Alexander Kühn weitergegeben.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt mittlerweile ein 25 Mitarbeiter starkes Expertenteam, bestehend aus Consultants, IT-Systementwicklern und IT-Netzwerkspezialisten. Schwerpunkte des Unternehmens sind die Entwicklung von kommunalen Anwendungen, Implementierung von Social Software Lösungen, ECM und DMS Systemen sowie IT-Infrastrukturprojekte. Die zahlreiche Stammkundschaft besteht aus Unternehmen und Verwaltungen zwischen 20 und 7000 Arbeitsplätzen. Nach Projektabschluss wird besonders großen Wert auf die kontinuierliche Betreuung der Kunden gelegt.
"Optimale Lösung für alle Beteiligten!"

"Bereits vor zwei Jahren wurden die ersten Gespräche innerhalb der Familie geführt", erinnert sich Albrecht Kühn. Die Lösung mit seinem Sohn, Alexander Kühn, bezeichnet er als Ideallösung. "Alexander konnte die letzten acht Jahren bei Ingram Micro und bei der EMC genug Erfahrung in der IT-Welt sammeln und wird die n-komm in eine erfolgreiche Zukunft führen." Der neue Gesellschafter Alexander Kühn war zuletzt als Account Manager bei dem Storage Weltmarktführer EMC für den Vertrieb an mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg verantwortlich. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin stolz, dieses tolle Unternehmen von meinem Vater weiterführen zu dürfen.", so der neue Gesellschafter Alexander Kühn.

Weitere Informationen: https://n-komm.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.