Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Rockstar Immobilien: Spekulationsfrist für Immobilieneigentum in Deutschland auf der Kippe.

Bündnis 90 / Die Grünen wollen nach der Bundestagswahl 2013 die Spekulationsfrist für Immobilien abschaffen. Ausländische Investoren werden sich von Deutschland abwenden.

Berlin, den 15. November 2012. Bei Rot-Grün ist die Streichung der Spekulationsfrist bei Immobilien schon länger das große Thema. Aktuell gilt eine 10-jährige Haltefrist für Immobilieneigentum, danach bleibt der Verkauf steuerfrei.

Nach Aussagen von Daniela Wagner, wohnungspolitische Sprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen, kann man mit der Abschaffung der Spekulationsfrist ein "bedeutendes und ungerechtfertigtes Steuerschlupfloch" schliessen. An das Thema wollten die politischen Parteien schon einmal vor ein paar Jahren. Danach ist die Diskussion etwas abgeblasst, jedoch wurde sie nie vergessen. Und bereits heute sieht es Immobilien-Expertin Birgit Wagner, CEO der Rockstar Immobilien GmbH, als sichere Sache an, dass es nach der Bundestagswahl 2013 wohl soweit sein wird.

"Offiziell wird dazu natürlich nichts gesagt", so Birgit Wagner weiter, "aber intern ist es bei Rot-Grün beschlossene Sache, dass der §23 EStG einer Änderung unterzogen wird und damit die Spekulationsfrist bei Immobilien abgeschafft wird. Dies wird massiven Einfluss auf die Bereitschaft von Investitionen von ausländischen Investoren haben".

Österreich hat sozusagen bereits die Vorreiterrolle übernommen. Hier wurde die Spekulationsfrist für Immobilien seit dem 01. April 2012 abgeschafft. Der Steuersatz bei Veräußerungen von Immobilien beträgt nun pauschal 25% und sinkt nach zehnjähriger Haltedauer jährlich um 2,5%.

Dazu haben die Österreicher noch eine Übergangsfrist geschaffen, die in Deutschland dann ausstehen wird. Immobilien, welche vor dem 01. April 2012 erworben wurden, werden mit 3,5% auf den Veräußerungserlös besteuert. "Bleibt nur zu hoffen, dass sich eine starke politische Persönlichkeit finden wird, die eine kluge Übergangsregelung vorschlägt und vor allem auch durchsetzt", sagt Birgit Wagner mit Nachdruck.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.