Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Warenhandelszentrum Neu-Ulm: Die Riesen-Portion Qualität: Ein Container voller geprüfter Retourwaren!

40" Container mit 3500 geprüften elektrischen Haushaltsgeräten vom Warenhandelszentrum

http://whz-shopping.com/restposten-bzw-grosshandel/export-container/40-container-jedes-geprufte-teil-nur-6-95.html

Neu-Ulm

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im internationalen Handel gehört das Warenhandelszentrum zu einem der erfahrenen Handelsunternehmen für elektronische Geräte in Deutschland. Erfolgreiche Partnerschaften erstrecken sich in alle Regionen der Welt. Dank des Internets und tausender internationaler Besucher hat sich die deutsche Niederlassung des WHZ zu einem wichtigen Handelsplatz für viele Agenten entwickelt, die nach bestmöglicher Qualität zu einem vernünftigen Preis schauen. Und das genau bietet das WHZ, aktuell mit einem sehr attraktiven Paket: Ein 40‘ Container voller geprüfter Retourwaren zu einem radikal günstigen Preis - 3500 Haushaltsgeräte passen rein EUR 6,95 kostet ein Gerät.

Die Retourwaren – unter anderem der Marken Clatronic, Unold und Bomann – sind meist Überproduktionen, die für deutsche Handels- und Discounter-Ketten hergestellt wurden und schließlich direkt im Technik-Kompetenz-Zentrum des WHZ in Neu-Ulm landen. Denn nicht alles, was Hersteller nicht mehr verkaufen wollen oder können, gehört auf den Schrott. Die Ware ist maximal ein Jahr alt, der Großteil deutlich aktueller. Oft reichen ein paar kleine Handgriffe, und ein technisches Gerät funktioniert wieder einwandfrei. Genau dies geschieht im Technik-Kompetenz-Zentrum des WHZ in Neu-Ulm: Erfahrene Techniker prüfen die eingehenden Retourwaren, bringen sie in Ordnung und führen sie so wieder zurück in den Markt-Kreislauf. Darauf gibt es das WHZ-Prüfsiegel!

Und das bringt viele Vorteile: Zunächst einmal wird der Bedarf an Rohstoffen - die gerade im technischen Bereich oft sehr teuer sind - erheblich reduziert. Auch der hohe Energieaufwand für die Rückgewinnung wird deutlich gesenkt. Aber das ist noch nicht alles: Arbeitsplätze werden geschaffen - und zu guter Letzt profitieren die Verbraucher, die technisch einwandfreie Geräte zu günstigen Preisen erwerben können.

Die langjährige Erfahrung und die enge Kooperation mit dem Zoll ermöglicht schnelle Abwicklung auch beim Export - denn die Waren, die das WHZ geprüft verlassen, funktionieren und fallen nicht unter die neue Elektroschrott-Verordnung der EU und können so auch in Drittländer exportiert werden. Je nach Anfrage kann das WHZ-Team auch auf Besonderheiten reagieren: Etwa für den afrikanischen Markt, wo Kaffeemaschinen und Toaster traditionell zu Ladenhütern werden. Aber auch dafür hat das WHZ in Neu-Ulm eine Lösung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.