Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Miravilla Service-Wohnen Hubland liegt bayernweit vorn

Zertifizierung nach DIN 77800 „Betreutes Wohnen“
Service-Wohnen mit Modellcharakter

Würzburg. Die Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg gGmbH, eine Tochter des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, betreibt unter anderem die Miravilla Service-Wohnen Hubland in Würzburg. Das Haus, eine Einrichtung für Betreutes Wohnen/Service-Wohnen, wurde 2002 eröffnet und für seinen Modellcharakter in der Region Würzburg vielfach gelobt. So wurde der Wohnanlage Miravilla bereits im Oktober 2002 das Qualitätssiegel der "Bayerischen Stiftung für Qualität im Betreuten Wohnen e.V." verliehen.

Das war dem Betreiber der gemeinnützigen Gesellschaft aber nicht genug:
Im September 2006 wurde eine bundeseinheitliche Zertifizierungsgrundlage geschaffen: die DIN-Norm "Qualitätsanforderungen an Anbieter der Wohnform ‚Betreutes Wohnen für ältere Menschen’ "(DIN 77800).

Weshalb schon wieder eine neue DIN-Norm?
Betreutes Wohnen, auch unter dem Begriff Service-Wohnen bekannt, hat in den 90er Jahren eine ernorme Konjunktur erlebt und sich zur quantitativ bedeutendsten neuen Wohnform im Alter in Deutschland entwickelt. Auf dem Markt ist mittlerweile ein sehr differenziertes Angebot entstanden. Es gibt kein spezielles Gesetz, das definiert, welche Standards einzuhalten sind und es gibt keine spezielle Institution, die die Einhaltung von Qualitätsstandards im Betreuten Wohnen sicherstellt. So wurden in der Vergangenheit verschiedene regionale Verfahren zur freiwilligen Qualitätssicherung entwickelt. Die Einführung der DIN 77800 für "Betreutes Wohnen" setzt erstmals bundeseinheitliche Standards für diese Wohnform. Sie ist als Alternative zu den regionalen und lokalen Zertifikaten zu verstehen und gewährleistet nunmehr eine echte Vergleichbarkeit.

Anfang August 2007 wurde die Miravilla Service-Wohnen am Hubland als erste Einrichtung in Bayern nach DIN (EN ISO 9001:2000) 77800 zertifiziert. Auch bundesweit liegt die Wohnanlage mit ihrer erfolgreichen Absolvierung mit an der Spitze. Damit wird klargestellt, dass die Miravilla in jeder Hinsicht hohen Qualitätsmaßstäben genügt.

Die Verantwortlichen der Miravilla bereiteten sich über mehrere Wochen und Monate intensiv auf die Zertifizierung, die aus zwei Teilen besteht, vor. Der erste Teil befasst sich mit der Prüfung der schriftlichen Unterlagen. Im zweiten Teil werden die örtlichen Gegebenheiten im Zuge eines Vor-Ort-Audits besichtigt.


Begutachtet wurden die Transparenz des Leistungsangebotes, die zu erbringenden Dienstleistungen (unterschiedlich nach Grundleistungen, allgemeinen Betreuungsleistungen und Wahlleistungen, weitergehenden Betreuungsleistungen), Größe und Qualität der Wohnungen, die Vertragsgestaltung sowie die qualitätssichernden Maßnahmen. So werden z.B. regelmäßige Bewohnerversammlungen und -befragungen durchgeführt.

Das Miravilla-Konzept geht auf: Die erfolgreiche Planung, das Zusammenspiel von Heim (die Seniorenwohnanlage am Hubland im Hintergrund), Wohnen und Betreuen bietet Senioren von heute neben Wohnqualität vor allem eines – Lebensqualität!

Eine exzellente Lage über den Türmen und Dächern der Mainfrankenmetropole, Busanbindung in die Innenstadt, Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer und gut erreichbarer Nähe, Physiotherapie und Sozialstation im Haus, Ansprechpartner vor Ort, Organisation von sozialen Aktivitäten, professionelles Betreuungspersonal, ein zuverlässiges Notrufsystem, Universitätsinstitute und Universitätsbibliothek zu Fuß in zehn Minuten erreichbar - das sind nur einige Highlights des Service-Wohnens in der Miravilla.

Interessenten überzeugen sich am besten vor Ort.
Für Informationen oder zur Abstimmung eines Besichtigungstermins stehen gerne zur Verfügung:

- Matthias Rüth, Geschäftsführer, Telefon 09 31/80 09-111, und
- Gertrud Aulenbach, Koordinatorin, Telefon 09 31/80 09-276,

Weitere Informationen zum Miravilla Service-Wohnen Hubland unter www.senioreneinrichtungen.info.