Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

In Deutschland mehr Vorhautbeschneidungen

feedback2016@eurocirc.org

Euro Circ geht davon aus, dass Jungen und Männer in Deutschland häufiger als bisher angenommen beschnitten werden.

Eine Untersuchung der International Association for Ambulatory Surgery (IAAS) zu Operationshäufigkeiten in den Industrieländern zeigt, dass Jungen und Männer in Deutschland häufiger als bisher angenommen beschnitten werden.

Ambulante Zirkumzisionen, nach denen der Patient am gleichen Tag nach Hause geht, geschahen 2003 demnach 90 Mal unter 100.000 Einwohnern. Daraus ergibt sich, dass man 2003 rund 74.000 ambulante Beschneidungen an Jungen und Männern durchgeführt hat - das sind 1,8 % der männlichen Bevölkerung, die in einem Jahr beschnitten wurden.

Sofern man voraussetzt, dass diese Häufigkeit mindestens gleich bleibt, aber vermutlich eher zu- als abnimmt, ist allein auf Grund der statistischen Werte sicher davon auszugehen, dass von den 2003 in Deutschland lebenden Jungen und Männern mindestens 14,4 % im Laufe ihres Lebens ambulant beschnitten werden.

Diese Statistik erhebt nicht die Zahl der stationär in Kliniken durchgeführten Zirkumzisionen und solche, die im Ausland durchgeführt werden. Rund zwei Drittel aller Operationen am menschlichen Körper insgesamt werden stationär durchgeführt. Zahlreiche muslimische Jungen, die in Deutschland leben, reisen mit ihren Familien zu ihrer traditionellen Beschneidung in die muslimischen Herkunftsländer.

Außerdem kommt die vielfach wahrgenommene und sicher zutreffende Beobachtung dazu, dass sowohl die Beschneidung vorpubertärer Jungen auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern, als auch die Bereitschaft von Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen zur Zirkumzision in den letzten Jahren in Deutschland erkennbar zugenommen hat. Beides wird dafür sorgen, dass die Zahl der beschnittenen Jungen und Männer weiter kontinuierlich steigt, und bereits jetzt, 13 Jahre nach der Erhebung der IAAS, deutlich über den erhobenen Werten liegt.

Unter Einrechnung aller dieser Faktoren gehen wir davon aus, dass der Anteil der Beschnittenen in Deutschland insgesamt schon heute deutlich über 14,4 % liegt, wahrscheinlich eher bei 20 %.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.