Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Gesundheitsökonomie - neuer Studienzweig mit Erfolgschancen

EBS Business School | Health Care Management Institute

Menschen, die im Gesundheitswesen tätig sind, sind extremen beruflichen Veränderungen ausgesetzt. Neue Trends und neue Anforderungen erfordern auch neue Lösungswege.

Um den aktuellen Anforderungen im Gesundheitswesen folgen zu können, müssen Menschen, die darin beschäftigt sind, sich mit den Strukturen des Gesundheitsmarktes auseinandersetzen. Es geht nicht mehr nur um Patienten und Gesundheit, sondern auch um die marktwirtschaftlichen Chancen einzelner Unternehmen - immerhin gilt es, auf dem Markt bestehen zu können. Das Berufsbild des Gesundheitsökonomen richtet sich an Menschen aus dem Bereich der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen, an Klinikträger und Krankenhausketten, kommunale und kirchliche Verbände, Kur- und Rehabilitationskliniken, Lebens- und Unfallversicherungen sowie an Pflegedienstleister, die Pharmaindustrie, den pharmazeutischen Großhandel und soziale Einrichtungen und Dienstleister. In all diesen Bereichen gilt es, komplexe Strukturen zu verstehen und zu gestalten und Trends und Umbrüche in der Entwicklung zu analysieren.

Gesundheitsökonomie kann man berufsbegleitend studieren - dieser Studiengang wird vom Health Care Management Institute der EBS Business School angeboten und umfasst 21 Tage Ausbildung. In dieser Zeit werden rechtliche, gesundheitspolitische und soziale Rahmenbedingungen, die Strukturen des Gesundheitsmarktes, Strategien und Kooperationsformen, Marktpotenziale und Marktentwicklungen des Gesundheitswesens sowie Führungs- und Kommunikationsmethoden und Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung gelehrt. Angesprochen sind Menschen aus dem Management, der Pflege, der Rehabilitation, dem Versicherungswesen sowie der Verwaltung von Unternehmen und Institutionen im Gesundheitswesen. Die nach dem erfolgreichem Abschluss erworbene Berufsbezeichnung Gesundheitsökonom (EBS) steht für den umfassend ausgebildeten Experten in der Gesundheitsökonomie.

Das Intensivstudium Gesundheitsökonom besteht aus einem wirtschaftswissenschaftlichen und vier gesundheitsökonomischen Modulen, in denen Problemstellungen des Gesundheitssektors im Hinblick auf die Anwendung ökonomischen Wissens beleuchtet und analysiert werden. Neben den Vorlesungen findet in jedem Semester ein Abendgespräch statt, zu dem Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen des Gesundheitswesens zu praxisnahen Vorträgen eingeladen sind.
Mehr zur Ausbildung zum Gesundheitsökonomen erfahren Interessierte auf der Website des Health Care Management Institute der EBS Business School unter www.ebs-hcmi.de.