Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Deutsch-Amerikanische Gesellschaft für Chiropraktik initiiert Patientenerhebung

Logo Deutsch-Amerikanische Gesellschaft für Chiropraktik e.V.

Wirksamkeit von Chiropraktik bei unspezifischen Rückenschmerzen im Fokus, Deutsch-amerikanische Gesellschaft für Chiropraktik initiiert Patientenerhebung

Hamburg, 25. Februar. Am 1. April fällt der Startschuss für die erste Patientenerhebung der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft für Chiropraktik (DAGC). Sie fragt nach der Wirksamkeit Amerikanischer Chiropraktik bei unspezifischen Rückenschmerzen. Unter diesen Vorzeichen werden in einem Zeitraum von vier Monaten bundesweit bis zu 1.000 Patienten, die bei DAGC-Chiropraktikern in Behandlung sind, an der Erhebung teilnehmen. "Damit würden wir statistisch relevante Daten zur Amerikanischen Chiropraktik erhalten, die es in dieser Form bislang aus Deutschland nicht gibt", erläutert Friedemann Theill, zweiter Vorsitzender der DAGC. "Und da unspezifische, d.h. nicht auf einen Unfall oder eine Krankheit zurückzuführende Rückenschmerzen zu den häufigsten Allgemeinbeschwerden in Deutschland zählen, ist das eine durchaus realistisch Zielgröße."

Wer als Patient folglich die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt – u.a. also aufgrund von unspezifischen Rückenschmerzen bei einem Chiropraktiker in Behandlung ist – kann an der Erhebung teilnehmen. "Dabei haben wir die Erhebung sowohl für den behandelnden Chiropraktiker als auch für den teilnehmenden Patienten so einfach wie möglich gestaltet", sagt Theill weiter. Dazu gehört beispielsweise die Anonymisierung sämtlicher personenbezogener Daten – die in der Erhebung abgefragten Aussagen werden folglich weder auf den behandelnden Chiropraktiker noch auf den behandelten Patienten zurückführbar sein. Zudem wurde der zusätzliche Zeitaufwand für beide Seiten sehr gering gehalten. "Neben der eigentlichen Behandlung, die Patient und Chiropraktiker auch ohne Erhebung durchlaufen würden, fallen pro Teilnehmer beispielsweise etwa 15-20 Minuten für das Aufklärungsgespräch an. Weitere 15 Minuten sind für das Ausfüllen des Online-Fragebogens durch den Patienten eingeplant, was zu Beginn und am Ende der Erhebungsphase relevant wird."

Ende Juli werden voraussichtlich erste Ergebnisse aus der Patientenerhebung veröffentlicht. "Wir sehen das als große Chance für die Chiropraktik hierzulande, ihre bislang oft unterschätzte Bedeutung für einen ganzheitlich gesunden Menschen stärker in die Breite zu tragen", resümiert Theill.