Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Arganöl für gesunde Gelenke und ein gepflegtes Äußeres

Arganöl ist nicht nur für den Einsatz in der Küche geeignet: Durch seine Inhaltsstoffe wirkt es entzündungshemmend und kann somit Gelenkbeschwerden mildern und das Immunsystem stärken.



Arganöl wird seit Jahrhunderten in der marokkanischen Küche verwendet und findet immer größeren Anklang bei europäischen Starköchen. Doch das fein-nussig schmeckende Öl bietet mehr als einen delikaten Geschmack: Es trägt enorm zur Gesundheit und der Stärkung des Immunsystems bei.

Was ist Arganöl?

Arganöl wird aus den Samen des Arganbaum gewonnen. Um einen Liter reines Arganöl herzustellen sind 34Kg Früchte notwendig, daher wird das Öl so teuer gehandelt.

Die Wirkstoffe des marokkanischen Goldes

Im Arganöl enthalten sind Schottenole und Spinasterole, die ausschließlich im Arganöl vorkommen. Diesen Stoffen wird eine positive Wirkung im Kampf gegen den Krebs nachgesagt. Ebenfalls enthalten sind Tokopherole, Phenol sowie Sterine und weitere Inhaltsstoffe. Diese einzigartige Kombination führt dazu, dass das Öl auf vielen Gebieten einsetzbar ist:

Gepflegtes Äußeres Dank gesunder Nägel

Entzündete Nagelbette gehören mit dem Öl der Vergangenheit an. Durch seine entzündungshemmende Wirkung, werden Nagelbetten gesund, zudem werden brüchige Nägel gestärkt. Ebenfalls unterstützt das Öl bei der Minderung von Akne, Ekzemen, Neurodermitis und Schuppenflechte. Es kann aber auch bei Falten zum Einsatz kommen.

Entzündungshemmende Wirkung gegen Gelenkschmerzen und Infarkten

Das Arganöl weist eine anti-entzündliche, bioaktive Wirkung auf, was Gelenkschmerzen mildern kann. Gelenkschmerzen werden oft durch innere Entzündungsherde ausgelöst, diese kann das Öl bekämpfen.
Ablagerungen an den Gefäßwänden können aufplatzen und entzündungsähnliche Herde im Körper bilden. Hier reagiert der Körper mit "verpropfung" und damit zu verstopften Gefäßen, die zu Infarkten führen können. Auch hier bietet Arganöl eine natürliche Prävention.

Arganöl nur maschinell gepresst

Entgegen der Annahme, dass das Arganöl per Hand gepresst werden sollte, wäre es hinsichtlich der Haltbarkeit und Qualität vorteilhafter maschinell gepresstes Öl zu verwenden. Durch Handpressung verwässert das Arganöl, sodass die Haltbarkeit stark beeinflusst wird.
Ebenfalls wichtig ist, dass die Samen von hoher Qualität sind. Darauf verweist das SpinosaMax Gütesiegel: Öl mit diesem Siegel stammen von wildwachsenden Arganbäumen aus den Ameln. Diese sind schwer zugänglich und daher naturbelassen. Das Biosphärenreservat steht zudem für nachhaltige Produktion des Öls.

Dieses Siegel trägt beispielsweise Arganöl des Dr. Jokar Gesundheitsinstituts. Dr. Jokar gründete dies, um vor allem die Natur in den Vordergrund zu rücken. So bietet das Dr. Jokar Gesundheitsinstitut natürliche Alternativen gegen den chemie-lastigen Gesundheitsmarkt.


Impressum
Dr. Jokar Gesundheitsprodukte GmbH
Geschäftsführer: Abdelilah Aboulaaguig & Amine Beliicha

Registergericht: Amtsgericht Aachen
HRB 18315
USt-IdNr.: DE815452900

Anschrift:
Geilenkirchener Straße 426
D- 52134 Herzogenrath

Internet: www.drjokar.de

Kundenservice: info@drjokar.de

Tel:+49 (0) 2406 / 98 99 830

Erreichbarkeit: Mo – Fr 10:00 – 19 Uhr

Fax:+49 (0) 2406 / 98 99 831

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle Rechte der deutschsprachigen Ausgabe liegen bei Dr. Jokar Gesundheitsprodukte GmbH. Übernahme, Nachdruck und Veröffentlichung, auch auszugsweise, sind nicht gestattet.