Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Überwachungskamera - 7 Tipps zur Vermeidung von Einbrüchen, die Sie kein Geld kosten. Jetzt Zuschuss abholen

videotürsprechanlage glossar

7 Tipps zur Vermeidung von Einbrüchen, die Sie kein Geld kosten und viele Informationen zu Fördermöglichkeiten für Sicherheit, Haustechnik und Video Türsprechanlagen!

Der deutsche Staat unterstützt Sie mit Zuschüssen (bis 1.600€) und zinsgünstigen Krediten (bis 50.000€) bei Investitionen in Sicherheit im Eigenheim, Wohnung, Haus. Darunter fallen auch Überwachungskamera, Video Türsprechanlagen, Videoüberwachung, Gegensprechanlagen und viele andere hochwertige und intelligente Anlagen. Kriminalpräventition steht dabei im Vordergrund, denn die Anzahl der Einbrüche haben zugenommen und die Einbrecher werden auch immer einfallsreicher. Schützen Sie daher Ihr Eigentum.

Im Rahmen einer aktuellen und schnellen Antragstellung wurde das Online Verfahren über das KfW-Zuschussportal eingerichtet. Private Bauherren und Mieter können Online ihren Förderantrag bei der KfW stellen und erhalten innerhalb weniger Augenblicke ihre Förderzusage. Jetzt registrieren oder anmelden. Informationen zu Fördermöglichkeiten sind auch über das KfW-Infocenter unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 539 9002 erhältlich.

Der Freistaat Sachsen fördert mit diesem Programm Sanierungsmaßnahmen an bestehenden innerstädtischen Wohngebäuden auf der Basis einer energetischen Bewertung mit einem öffentlichen zinsgünstigen Darlehen. Für die technische und wirtschaftliche Bauberatung und -betreuung wird ein Zuschuss gewährt. Seit 19.09.2014 können in Verbindung mit den Maßnahmen zur energetischen Sanierung zusätzlich auch solche zur Verbesserung des Einbruchschutzes gefördert werden.

Den vollständigen Artikel und die 7 Tipps zur Vermeidung von Einbrüchen, die Sie kein Geld kosten, lesen Sie hier: Video Türsprechanlagen

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.