Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Renovieren mit Köpfchen - komfortabel und barrierefrei

Fliesenausstellung in Augsburg - Ihr Fliesenhaus München

Wer sein Eigenheim oder eine neu erworbene Immobilie umbauen möchte, sollte an die Zukunft denken. Barrierefreiheit ist das Thema der Stunde - und wird gefördert. Hier lesen Sie, wie.

Immobilien, die mehr als dreißig Jahre alt sind, vertragen meist ein wenig mehr als einfache Instandsetzungsarbeiten. Eine Restauration steht an, mit dem Überprüfen von Fenstern und Türen, bei Häusern dem Überprüfen des Daches und bei Wohnungen wie Häusern das Modernisieren von Heizquellen, Badezimmer und Küche. Mit dem Austausch der elektrischen Geräte wird es möglich, Energie zu sparen und der Umbau des Badezimmers ermöglicht nicht nur eine moderne Wohnraumgestaltung, sondern auch die Umgestaltung zum barrierefreien Badezimmer.

Barrierefrei, das beginnt mit der Entfernung von Schwellen und setzt sich fort in Maßnahmen für besseren Komfort und Mobilität in Küche und Bad. In Deutschland unterstützt der Staat An-, Um- und Neubaumaßnahmen mit dem Kredit "Altersgerecht Umbauen" (159). Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) stellt Fördermittel für Umbau und Neubau von Wohnraum, Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung von individuellem Wohnumfeld sowie zur Altbaumodernisierung zur Verfügung, so die Information auf der Website www.fliesenhaus-muenchen.de des "Fliesenhaus München". Das Unternehmen hat sich auf den Umbau, Neubau und die Renovierung von Bädern spezialisiert und bietet optimale Lösungen für jeden Anspruch.

Mit den Standorten München, Planegg und Augsburg bietet das Fliesenhaus München einem großen Kundenkreis die Möglichkeit, sich direkt zu den neuesten Trends zu informieren. Die große Badausstellung in München bietet einen perfekten Überblick über Möglichkeiten zur Einrichtung eines neuen Badezimmers und die Restaurierung von Badezimmern. Informationen, Bilder und Tipps zu Förderungen finden Interessiere auf der Website des Fliesenhaus München!