Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

GEV mit neuer Wohngebäudeversicherung - Marderbiss und Innovationsgarantie inklusive

Die Grundeigentümer-Versicherung (GEV) hat ihre Verbundene Wohngebäudeversicherung sowohl für das Direktgeschäft als auch für den Vertriebsweg Makler um viele beitragsfreie Leistungen erweitert.

Zusätzlich versicherbar sind unter anderem Ableitungsrohre außerhalb des Gebäudes auf und außerhalb des Grundstücks, Elementarschäden oder Photovoltaikanlagen. Mit zwei Sturmzonen, vier Leitungswasserzonen und einem altersabhängigen Neubaurabatt bietet der Spezialist für Versicherungen rund um Immobilien für jeden den passenden Versicherungsschutz.

Nicht nur die klassischen Gefahren wie Sturm und Hagel, Feuer, Blitz und Explosion, Frost & Co. können einer Immobilie und in der Folge auch dem Geldbeutel des Eigentümers kräftig zusetzen. So hat die GEV jetzt auch Schäden in den Versicherungsschutz aufgenommen, die zum Beispiel Regen und Schmelzwasser am Mauerwerk, an Tapeten, Anstrichen und Bodenbelägen hinterlassen. Und wenn ein Fehlalarm des Rauchmelders dazu führt, dass Einsatzkräfte die Wohnungstür aufbrechen müssen, ist das ebenso versichert wie Beschädigungen am Haus durch böswillige Dritte, z. B. durch Graffitis. Unangenehm und teuer kann es werden, wenn sich ein Marder häuslich auf dem Dach einrichtet und genüsslich an elektrischen Kabeln knabbert. Auch diese Schäden sind in der neuen Wohngebäudeversicherung der GEV eingeschlossen.

Über Zusatzbausteine können Schäden an Photovoltaikanlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser in den Versicherungsschutz aufgenommen werden, ebenso wie Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks bis 5.000 Euro (mit Dichtheitsprüfung bis 10.000 Euro). Zusätzlich versicherbar sind auch Elementarschäden oder die finanziellen Folgen von Mietausfällen, wenn die jeweilige Miete trotz rechtskräftigem Urteil und erfolgloser Vollstreckung nicht beigetrieben werden kann.

Für noch mehr Risikogerechtigkeit hat die GEV jetzt zwei Sturm-Zonen und vier Leitungswasser-Zonen eingerichtet, die je nach Risikograd zum Tragen kommen. Auf alle Tarife bietet der Hamburger Versicherer für Neubauten bis zu 50 Prozent Rabatt im Jahr der Bezugsfertigkeit. In den folgenden 20 Jahren gewährt er für junge Gebäude einen altersabhängigen Nachlass.

Und jetzt auch eingeschlossen: die Innovationsgarantie. Bietet die Grundeigentümer-Versicherung künftig Bedingungsverbesserungen in der Wohngebäudeversicherung an, ohne dafür einen Extra-Beitrag zu berechnen, gelten diese zusätzlichen Leistungen automatisch auch für einen bestehenden Vertrag.

Mehr Informationen auch auf www.grundvers.de