Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Ausgezeichnete Leuchten von Artemide

Artemide

Fünf Modelle - fünfmal ausgezeichnet! Auch 2016 waren die Macher des Leuchtenherstellers Artemide für Innovation und kreatives Design preiswürdig.

Den Wallpaper*Design Award 2016 in der Kategorie "Best Bright Ideas" bekommt Artemide für sein Modell "Spectral Light". Die Glaskugel mit dem spektakulären Innenleben wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekten Philippe Rahm entwickelt und reiht sich als ein weiteres Aushängeschild in die Artemide-Firmenphilosophie "Human Light" ein. Als Ergebnis von zwanzigjähriger Forschungsarbeit über die Zusammensetzung des elektromagnetischen Lichtspektrums und der abgegebenen Wellenlängen spielt Spectral Light mit all den neu entdeckten Möglichkeiten der Lichtentwicklung. Die Juroren würdigten drei Innovationen der Leuchte: zum ersten die gesundheitlichen Eigenschaften des Lichtes zum Wohlbefinden von allen Lebewesen, zum zweiten die Energieeffizienz als Beitrag zum Klimaschutz und zum dritten die technologische Erforschung von LED- und Kunstlicht und deren Entwicklungspotential.

Die Leuchte "Unterlinden" wird mit der Ehrung von "DESIGN PLUS "Best of" powered by light + building ausgezeichnet. Die Verbindung von Tradition und Moderne der formschönen Pendelleuchte aus Bronze oder Aluminium überzeugte die Juroren. Entwickelt wurde sie von Artemide gemeinsam mit dem Architekturbüro Herzog & de Meuron. Dank der hochwertigen LED-Technologie von Artemide, die mit einer speziellen Polymer-Linse kombiniert wurde, strahlt die elegante Pendelleuchte einen konzentrierten Lichtstrahl ab. Das Licht wird optimal nach unten gelenkt und eignet sich so in hervorragender Weise zum Beispiel für die Beleuchtung von wertvollen Kunstwerken, Skulpturen oder Ausstellungsstücken. Außerdem zeichnet sich die Leuchte durch einen maximalen Wirkungsgrad aus, was gleichzeitig Energiekosten spart.

Optik und Akustik, Lichtgebung und Schallschutz, mit der neuartigen Kombination von beidem in der Leuchte "Eggboard" ist Artemide ein echter Clou gelungen. Für diese innovative Idee wird das Unternehmen von der Fachjury des iF Design Awards 2016 geehrt. Der Ausgangspunkt der Entwicklung dieser Lampe sind Eierkartons an Wänden und Decken in Tonstudios, die der Schallabsorption dienen. Hier anknüpfend ist Artemide auf den genialen Gedanken gekommen, Schallschutz und Lichtgebung miteinander zu vereinen. Zwei rechteckige Flächen aus recyceltem Polyester in verschiedenen Farben, die in der Formensprache noch entfernt an die Eierkartons erinnern, sind mit einer hohen Anzahl von Low-Power-LEDs mit rotierenden Reflektoren bestückt. Diese Deckenleuchte lässt sich in verschiedenen Höhe aufhängen und bietet somit zahlreiche Einsatzmöglichkeiten: ideal in Büroräumen oder Konferenzsälen, in Restaurants und Cafés, aber auch zuhause im Wohnzimmer. Dank ihrer Dualfunktion kann sie überall, wo lichttechnische und akustische Eigenschaften im besten Sinne miteinander vereint werden sollen, um Produktivität oder Wohlbefinden zu steigern, in Szene gesetzt werden.

Ebenfalls aufgrund ihres hochfunktionalen Designs zeichnete die iF-Award-Jury auch noch das Leuchtensystem "Grafa" aus. Die minimalistische Pendelleuchte kann einzeln oder in Kombinationen von mehreren Leuchtplatten aufgehängt werden. Mit Hilfe von kleinen farbigen Clips am Rahmen werden die Hängeplatten miteinander verbunden, um so eine größere Beleuchtungsfläche zu erreichen. Das geradlinige und in seiner Klarheit überzeugende Design stammt aus der Feder des führenden französischen Architekten Jean-Michel Wilmotte, den Artemide beauftragt hatte, ein Leuchte zu entwerfen, die seinem außergewöhnlichen Verständnis von Raum und Licht entspringt. Herausgekommen ist ein Leuchtensystem, das mit neuster LED-Backlight-Technologie und puristischer Formensprache höchsten Ansprüchen an Optik und Funktion gerecht wird. Extrem viele kleine LEDs erzeugen eine schattenfreie Leuchtfläche mit hohem Lichtstrom und Wirkungsgrad. Als alleinstehende Leuchte oder im System, mit direktem oder indirektem Licht, in verschiedenen Ausführungen bietet Grafa dem Kunden ein breites Spektrum von Gestaltungsvariationen in der Lichtgebung eines Raumes.

Last, not least gewinnt die "Les Danseuse" aus der DANESE-Kollektion von Artemide den DESIGN PLUS-Preis für eine ausgereifte Balance der Energieeffizienz zugunsten von Mensch und Umwelt. Inspiriert von den wirbelnden Röcken tanzender Derwische überrascht die Hängeleuchte mit einem zusätzlichen Effekt. Ein kleiner Motor auf der Tragachse bringt den Lampenschirm rund um das Leuchtmittel zum Schwingen. Wie ein Ventilator entströmt der Leuchte so ein erfrischend kühles Lüftchen. Der speziell gelaserte Stoff rund um die Lampe ist mit genau berechneten Schnittarten im Gewebe versetzt, so dass neben der Luftbewegung auch noch fantasievolle Lichtreflektionen im Raum entstehen. Über variabel einstellbare Drehzahlen kann man Luftregulation und Lichtvolumen frei wählen. Das spielerische Ineinandergreifen des tanzenden Lichts und der wirbelnden Luft der "Les Danseuse" lässt die Fantasie schweifen und das Raumerlebnis auf ganz neue Art entdecken.

Weitere Informationen zu Artemide erhält man auch unter https://www.lampenonline.de/artemide/