Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Geschichtsforschung und Archivwissenschaft – neues Werk skizziert Geschichte der Universität Wien

"Geschichtsforschung und Archivwissenschaft" von Ernst Zehetbauer

Ernst Zehetbauer legt in seinem Buch "Geschichtsforschung und Archivwissenschaft" eine umfassende Geschichte des Wiener Instituts vor.

Die Geschichte der Universität Wien in einem Buch.

Geschichtsforschung und Archivwissenschaft – Einheit oder Gegensatz? In der inzwischen 160-jährigen Geschichte des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung in Wien, oft gerühmt für seinen umfassenden Betrieb der Historischen Hilfswissenschaften, scheint das eine bisweilen ebenso schwer zu fassen zu sein wie das andere. Dennoch dominieren diese Begrifflichkeiten bis heute das äußere Angesicht des Instituts und der dort traditionell betriebenen Ausbildung österreichischer Archivare. Für jene nicht wenigen Historiker jedoch – und auch für das sonst einschlägig interessierte Publikum –, die das Institut bisher nicht oder selbst nur vom Hörensagen kannten, unternimmt das vorliegende Buch einen ebenso persönlichen wie ungeschönten Blick nicht nur auf das spezielle historische Herkommen sondern auch auf die zeitgeschichtlich-aktuellen Umstände dieser altehrwürdigen Institution.

Ernst Zehetbauer, in den Jahren 1998-2001 selbst Teilnehmer am Lehrgang des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung in Wien, legt eine auf quellenmäßiger Grundlage erarbeitete Geschichte dieses Instituts, speziell mit Blick auf die fachlichen und ideellen Grundlagen der institutionell eng damit verbundenen Archivarsausbildung, von der Begründung in der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die jüngste Zeit, vor. Das Buch versteht sich solcherart auch als ein Beitrag zur Geschichte der Universität Wien, zur Geschichte der Historischen Hilfswissenschaften in Österreich sowie zur Theorie geschichtswissenschaftlicher Erkenntnis.

"Geschichtsforschung und Archivwissenschaft" von Ernst Zehetbauer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7660-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de