Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Schimmel an der Wand: Gefahr professionell bannen

keimfrei.at - Ihr Experte für Mauertrockenlegung und Schimmelbekämpfung

Schimmelpilz in Haus und Wohnung ist nicht nur lästig, sondern auch ungesund. Wer mit hartnäckigem Schimmelbefall konfrontiert ist, sollte sich an einen Experten wenden.

Schimmelpilzbefall kann in jedem Haushalt vorkommen – er entsteht einerseits durch biologische Voraussetzungen und andererseits durch Feuchtigkeit. Feuchtigkeit in der Wand kann nach Wasserschäden entstehen, durch schlechtes Lüften im Winter oder als Baurestfeuchte bei Neubauten. "Durch die heutzutage übliche dichte Bauweise entsteht in der Regel eine höhere relative Luftfeuchtigkeit im Innenbereich", weiß man bei keimfrei.at, einem Experten für Schimmelbekämpfung und Mauertrockenlegung, "vor allem an etwaigen Wärmebrücken droht die Gefahr von Kondensatbildung." Neben einem Kondensatschutzanstrich empfiehlt man eine zuverlässige Desinfektion für dauerhafte Schimmelfreiheit. Das Unternehmen mit Sitz in Wien hat sich auf Schimmelbekämpfung in allen Bereichen spezialisiert: private Haushalte, Hausverwaltungen, die Lebensmittelindustrie, Hotellerie und Krankenhäuser.

Speziell in privaten Haushalten gilt es, bei Verdacht auf Schimmelbefall umsichtig zu agieren, denn Schimmelpilzbefall muss nicht immer sichtbar sein. Oftmals verbirgt er sich hinter Einbauschränken, Tapeten oder in Zwischenwänden oder -decken. Indikatoren für versteckte Schimmelpilzentwicklung können Gerüche oder das Auftreten von Krankheitssymptomen sein, was jedoch bereits auf fortgeschrittene Schimmelentwicklung hinweist. In solchen Fällen bietet man bei Keimfrei eine professionelle Analyse mittels Luftkeimmessung an.

Sollte es jedoch noch nicht zu diesen auffälligen Anzeichen kommen, sondern lediglich der Verdacht auf Schimmelauftritt bestehen, so bietet das Unternehmen die "Schimmel-Check-Box" an. Dieser Schimmelcheck wird einfach in dem Raum aufgestellt, in dem Schimmel vermutet wird, nach der Messung wird die verwendete Probeschale mit einem Datenblatt an das Unternehmen geschickt. Dort wird die Auswertung vorgenommen.

Auf der Website des Unternehmens http://www.keimfrei.com/mauertrockenlegung.html können Privatpersonen sich zu den Gefahren von Schimmel kundig machen, erhalten wertvolle Tipps, wie dagegen vorgegangen werden kann und können bei Bedarf die "Schimmel-Check-Box" bestellen.