Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Der Kinderlaufrad Test

Kinderlaufrad-Test

Es ist soweit. Das Kind ist aus dem Kinderwagen entsprungen und es ist an der Zeit sich nach einem neuen Fortbewegungsmittel für die Kinder umzusehen. Da kommt ein Kinder - Laufrad doch ganz recht.

Berlin - Wer kennt es nicht. Die Sonne scheint, das Wetter ist schön. Also raus an die Luft mit den Kindern. So viel zur Theorie. In der Praxis geht bei den meisten Kindern dann das Gemotze mit dem Laufen los, vorausgesetzt sie können noch kein Fahrradfahren. Welches Kind läuft schon gerne ein oder zwei Stunden am Stück mit den Eltern durch die Gegend. Die perfekte Lösung für dieses Problem ist das Laufrad.
Das neue Portal Kinderlaufrad-test hat sich ausführlich mit verschiedenen Laufrädern beschäftigt und stellt diese Testberichte nun zur Verfügung.

Was bringt einem Kind das Laufrad überhaupt?

Ein Laufrad bereitet ihr Kind optimal auf das spätere Fahrradfahren vor. Der Gleichgewichtssinn und die Motorik werden auf einem Kinderlaufrad perfekt entwickelt und geschult. Somit ist der spätere Übergang auf das Fahrrad meistens nur noch ein Kinderspiel. Dazu kommt der enorme Spaß, den Ihr Kind auf einem Laufrad haben wird.

Ab wieviel Jahren lohnt sich ein Kinderlaufrad?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Die meisten Hersteller geben das Mindestalter für die Nutzung von einem Kinderlaufrad mit 24 Monaten an. Einige Hersteller haben aber auch sogenannte 3 in 1 kombinationen im Angebot. Diese Laufräder können am Anfang problemlos als Dreirad genutzt und dann bei Bedarf problemlos in ein zweirädriges Kinderlaufrad umgebaut werden. Dazu wachsen die meisten Laufräder durch einen verstellbaren Lenker und Sattel problemlos mit dem Kind mit.

Laufrad Preisklassen

Grundsätzlich müssen Kinderlaufräder nicht teuer sein. Jedoch sollte man ganz klar auf eine sehr gute Qualität setzen. Schließlich geht es hier um die Sicherheit Ihres Kindes. Selbst Hersteller wie Puky oder Kettler bieten sehr kostengünstige Laufräder ab 30 Euro an, welche dem höchsten Sicherheitsstandart entsprechen.

Nach oben hin sind auch bei einem Laufrad keine Grenzen gesetzt. So sind Holzlaufräder von Wishbone beispielsweise um ein vielfaches teurer, da sie aus Holz und auch sonst nur aus recyclebarem Material bestehen.

Fazit

Ein Laufrad ist eine echte Bereicherung für das Kind und die ganze Familie. Dazu ist es recht kostengünstig und kann mehrere Jahre genutzt werden und bei weiterem Nachwuchs auch gleich an den Bruder oder die Schwester "vererbt" werden.