Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Blackout wird immer wahrscheinlicher

Vereiste Stromleitungen - Bildnachweis: @Dudbrain - iStock-Fotografie-ID:1190354242

Die Meldungen über einen Blackout in Deutschland werden mehr und der Winter kommt näher. Jetzt ist es Zeit, sich vorzubereiten!

Bereits vor ca 1,5 Jahren, sagte mir ein Freund, dass er auf einer offiziellen Webseite für Krisenmanangement den Satz gelesen hatte:

"Wer es nicht schafft sich vorzubereiten, bereitet sich vor es nicht zu schaffen!"

Seit mittlerweile 2,5 Jahren werden wir von Viren, Pandemien, Krisen, Lebensmittelknappheit, Hamsterkäufen und Unsicherheit begleitet.

Was, wenn nun auch noch ein Katastrophenwinter kommt, ähnlich wie 1978/79?

Auf der Webseite des BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) steht hierzu:
"Allerdings sind auch in Deutschland längere Stromausfälle möglich:
So waren beispielsweise im schneereichen Winter 1978/79 flächendeckend Regionen in Deutschland von der Stromversorgung abgeschnitten."

Aktuelle Meldungen erhärten den Verdacht, dass es diesen Winter tatsächlich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu einem totalen Blackout in Deutschland kommen wird. So bereitet sich die US-Bank JPMorgan laut Focus Online vom 07.09.2022 auf einen Blackout in Deutschland vor und will den Standort von Frankfurt in andere europäische Länder verlegen.

Vielen Menschen bereitet dies Sorgen und sie machen sich Gedanken, was sie tun können, um möglichst Unabhängig zu sein. Dies ist angesichts der sich immer mehr zuspitzenden Energie-Krise, welche langfristig einen Blackout mit totalem Abbruch der Energie- und Lebensmittelversorgung unvermeitbar macht, auch sinnvoll.

Doch wo fange ich an? Was brauche ich denn, um mich selbst und meine Familie zu versorgen? Mit wem kann ich zusammen vielleicht einen Gemeinschafts-Garten oder ähnliches gründen? Welche Möglichkeiten gibt es, um auf dem Balkon oder noch weniger Raum mich selbst zu versorgen? Und woher nehme ich das Wasser zum Gießen, wenn aus der Leitung keines mehr kommt? Gibt es Möglichkeiten wirklich zu 100% autark zu werden? Kann ich auch in der Wildnis überleben, falls ich flüchten muss?

Wer sich eine oder mehrere dieser Fragen auch gerade stellt, ist herzlich eingeladen zum kostenfreien Online-Kongress "Als Selbstversorger gesund & sicher durch jede Krise", der vom 19. - 24.09.2022 stattfindet.

Im Kongress werden neben obigen Fragen auch viele weitere beantwortet. Außerdem wird es darum gehen, wie man mit sehr wenig Platz und Aufwand ganzjährig Obst und Gemüse anbauen und ernten kann.

Außerdem erwartet die TeilnehmerInnen noch eine ganz besondere Überraschung.

Auf der Kongress-Webseite gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit der kostenfreien Teilnahme.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.