Aktuelle Pressemitteilungen

Bildung/Beruf/Weiterbildung

Info-Abend Hochsensibilität in Dorsten

Dörthe Huth - Coaching in Dorsten

Hochsensible Personen und ihre Besonderheiten. Am Abend des 13.09.2013 informiert Dörthe Huth interessierte Teilnehmer in ihrer Praxis für Persönlichkeitstraining in Dorsten über Hochsensibilität.

Etwa ein Drittel der Bevölkerung ist hochsensibel, doch können die meisten ihre Besonderheiten nicht so recht einordnen. Hochsensible Menschen verfügen über ein sehr feines Gespür für Stimmungen, erleben sehr tiefgründig und sind leicht verletzlich. Die Stärken hochsensibler Menschen zu erkennen und sie im Privat- und Berufsleben ihrer Persönlichkeit entsprechend einzusetzen, hat sich Dörthe Huth in ihrer Praxis in Dorsten zur Aufgabe gemacht. Die erfahrene Gestalt- und Hypnotherapeutin vermittelt zahlreiche Methoden, Strategien und Übungen, das Leben selbstbestimmter, kreativer und entspannter zu gestalten. Einige dieser Möglichkeiten hat sie in ihrem Buch "Lass los und werde glücklich. 52 Impulse für ein freies und unbelastetes Leben" (Südwest 2013) zusammengetragen.
Das Konzept der Highly Sensitive Person (HSP) wurde bereits in den 1970er Jahren durch die US-amerikanische Psychologin Elaine Aron eingeführt, doch ist es vielen Menschen noch heute unbekannt. Hochsensible Menschen nehmen sehr differenziert wahr, sie denken in größeren Zusammenhängen und ihre intuitive Seite ist meist ausgeprägt. Für Kunst, Musik und Naturerfahrungen sind sie besonders empfänglich und sie haben ein reiches Fantasieleben. Meist gehen sie sehr gewissenhaft an ihre Aufgaben heran, sind aber durch Stress, die Stimmung oder das Verhalten anderer Menschen leicht beeinflussbar. Von anderen werden sie daher auch schnell als zu empfindlich oder überfordert eingestuft. "Sie alle haben häufig sehr ähnliche Schwierigkeiten", so Dörthe Huth. "Die Welt ist für hochsensbible Menschen zu grell und zu laut, sie leiden unter Stress und müssen immer wieder Grenzen setzen, um sich zu fokussieren". Seit über zehn Jahren ist die Hochsensibilität ein Schwerpunkt der Dorstener Praxis. In die Supervisionen und Coachings von Dörthe Huth kommen besonders Menschen aus sozialen Berufen, von denen selbst viele hochsensibel sind.
Am 13. September 2013 erklärt Dörthe Huth den Teilnehmern des Info-Abends in vertraulicher Runde ab 19 Uhr, wie sich die Hochsensibilität bemerkbar macht, welche besonderen Fähigkeiten und Probleme HSP betreffen und wie am besten damit umzugehen ist. Die Teilnehmer können im kleinen Kreis einen Überblick über das Thema gewinnen und ihre persönlichen Fragen rund um die Hochsensibilität stellen. Die Teilnahme am Info-Abend Hochsensibilität erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung und kostet 20 Euro pro Person, eingetragene Newsletterempfänger zahlen nur 15 Euro. Für Getränke und Knabbereien in angenehmer Atmosphäre ist gesorgt.
Mehr erfahren Sie unter www.doerthe-huth.de