Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Versicherungsmakler 4.0

Die Branche ist im Umbruch. Hat der klassische Versicherungsmakler ausgedient?

Die Branche hatte schon immer zu kämpfen: schlechtes Image, Krisen, Niedrigzinsphase und verschlafene Digitalisierung. Doch besonders junge Makler haben dem ein Ende angesagt. So auch Main-Finanz, ein moderner Versicherungsmakler mit Hauptsitz in Wehrheim.
Betrachtet man die Zahlen des GDV (Gesellschaft der Versicherer), erkennt man schnell, dass die Zahlen der Versicherungsvermittler und Makler stark rückläufig sind. Der Nachwuchs fehlt der Branche, doch seit ein paar Jahren tut sich wieder was am Versicherungshimmel. Nicht nur die Produkte werden komplett verändert, denn Versicherer wie die Ergo und Allianz stoßen die klassischen Produkte mit einem Garantiezins und Überschüssen stetig ab. Von Garantien muss der Kunde sich zwangsläufig in naher Zukunft trennen, denn diese Kosten den Kunden nicht nur Rendite, sondern können auch nicht mehr die Rendite erwirtschaften, wie es die Kapitalmärkte tun. Worauf die Vorstände hier hinaus wollen ist, dass durch die Niedrigzinsphase es kaum noch möglich ist adäquate Renditen zu erwirtschaften, da die Versicherungskonzerne quasi staatlich gezwungen werden, in Staatsanleihen zu investieren.
Das Problem hat der Versicherungsmakler Main-Finanz schon lange erkannt. Klassische Produkte mit einer Garantieverzinsung gibt es bei uns schon lange nicht mehr, lediglich für Kurzläufer, sprich Altersvorsorge mit einer Laufzeit von unter 15 Jahren sind diese derzeit noch halbwegs interessant doch auch hier gibt es mittlerweile gute Alternativen, heißt es von der Konzernspitze.
Vielmehr wird momentan auf fondsgebundene Rentenversicherungen gesetzt, die zwar keine garantierte Verzinsung aufweisen, jedoch aber zumindest den Beitragserhalt garantieren können. Doch auch hier gilt: Umso niedriger die Garantie "Beitragserhalt" gewählt wird, desto höher ist die Renditechance.
Das Unternehmen bietet neben der Videoberatung, Online Kundencenter mit Policenabruf und Übersicht auch Online-Seminare an. Die Top-Seller von Main-Finanz sind derzeit Berufsunfähigkeitsversicherungen, Fondsrenten sowie Versicherungen für Firmenkunden.
Wir sehen in dem Bereich großes Potential, da die komplette europäische Bevölkerung und besonders die Deutsche, am demographischen Wandel leiden. Auch wird der Druck in der Arbeitswelt immer größer und das Burn-Out Risiko hat ungeahnte Ausmaße angenommen - ein Schutz der Arbeitskraft ist unverzichtbar geworden.
Doch Main-Finanz macht hier vieles anders als der klassische Versicherungsmakler. Laut Definition sollen Makler zwar den kompletten Markt vergleichen und so das beste Produkt für den Kunden herausfiltern, doch nur die wenigsten nehmen diesen Aufwand in Kauf. Das Unternehmen mit dem Hauptsitz in Wehrheim weiß jedoch, dass nur wer alle Versicherungsgesellschaften und Finanzdienstleister vergleicht und unabhängig berät, kann für den Kunden das bestpassendste Produkt raussuchen. Hierbei unterstützen uns die neuen Vergleichsprogramme, sagt Andrea Klimaschka, Geschäftsführerin.
Das Familienunternehmen steht, wie die Branche selbst auch vor einem Wandel. In den Gesprächen ließ sich raushören, dass in naher Zukunft Jan Klimaschka das Ruder des Finanzdienstleisters übernehmen wird. Ganz sicher mit noch weiterreichenden Ideen und Visionen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.