Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Plötzlich wohlhabend: Und jetzt?

Plötzlich wohlhabend: Und jetzt?

Sie haben geerbt? Ihr Haus erkauft? Sind in den Genuss einer großen Schenkung gekommen? Oder haben von der Ausschüttung einer Lebensversicherung profitiert? So legen Sie Ihr Vermögen richtig an.


Die 3 Grundregeln
Sie sind unverhofft oder zumindest plötzlich in den Besitz eines größeren Vermögens gekommen? Dann sollten Sie zunächst besonnen reagieren. Orientieren Sie sich in der ersten Zeit nach Ihrem Vermögenszuwachs gerne an den folgenden drei Grundregeln:

Bleiben Sie diskret! Sie möchten weder Neider, falsche Freunde noch Einbrecher anlocken.
Denken Sie an die Steuer! Die wird vermutlich in nicht geringem Maß fällig. Hüten Sie sich also vor voreiligen Investitionen, die Sie in Teufels Küche bringen könnten.
Seien Sie großzügig - aber handeln Sie mit Augenmaß! Finanzielle Hilfen wollen wohl überlegt sein, denn nicht jeder kann ad hoc mit Geld umgehen.

Geldwerte sind hohen Inflationsrisiken ausgesetzt
Nachdem Sie sich über Ihren plötzlichen Reichtum gefreut und sich die eine oder andere Anschaffung geleistet haben, müssen Sie sich allerdings irgendwann Gedanken über die Anlage Ihres Gelds machen. Angesichts der aktuell rasanten Inflation und der noch immer anhaltenden Niedrigstzinsen eher früher als später. Bleiben Sie untätig und lassen Ihr Geld einfach auf der Bank, können Sie Ihrem Vermögen aktuell so schnell beim Schmelzen zusehen, wie schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr.
Abgesehen von einer angemessen hohen Liquiditätsreserve kommen Geldwerte als Vermögensanlage daher kaum in Betracht. Immerhin mindert die Inflation die Kaufkraft des Vermögens über die Jahre erheblich. Dass dieser Effekt sehr viel schneller eintritt als von vielen Menschen erwartet, beweist Ihnen jeder im Netz verfügbare Inflationsrechner. Geben Sie doch einfach mal die derzeitige Inflationsrate ein und schauen Sie, was passiert. Aktuell (Stand April 2022) beträgt die Inflationsrate in Deutschland stolze 7,4%. Das bedeutet: Bei gleichbleibender Inflation hätte sich der Wert Ihres Vermögens in weniger als 10 Jahren halbiert!

Sachwerte: eine gute Alternative zu Geldwerten
Ungleich sinnvoller ist da die Investition in Sachwerte, sind diese doch nicht oder zumindest in geringerem Ausmaß von Inflationsverlusten betroffen. Unter den Sachwerten allerdings sind die Unterschiede groß. Für die meisten Sachwerte gilt: Sie machen in irgendeiner Form Arbeit oder erfordern spezielles Know-how. Um nur einige der klassischen Sachwerte in den Blick zu nehmen:

Immobilien: Diese müssen gepflegt, gemanagt und instandgehalten werden. Immerhin müssen immer mal wieder Reparaturen durchgeführt oder neue (solvente) Mieter gesucht werden.
Aktien: Aktien und sonstige Unternehmensbeteiligungen setzen nicht nur Sachverstand voraus, sondern auch ein Gespür für das richtige Timing.
Sammlerstücke: Seien es Kunstgegenstände, edle Weine, antike Münzen oder Oldtimer: Sammlerstücke können durchaus im Wert steigen. Sie bedürfen aber oftmals sehr viel Pflege, enorm viel Wissen und eine spezielle Art der Lagerung. Damit kosten sie (neben Geld für Pflege und Lagerung) vor allem eines: extrem viel Zeit! Und genau die brauchen Sie auch, wenn Sie Ihre Sammlung zu einem angemessenen Preis veräußern wollen.


Ob und in welchem Umfang Sie in die oben genannten Sachwerte investieren möchten, hängt von Ihrem persönlichen Risikoprofil sowie Ihren Vorkenntnissen ab. Im Folgenden soll eine spezielle Gruppe unter den Sachwerten im Fokus stehen, die für unerfahrene Anleger deutlich weniger Hürden setzt, zugleich aber auch für erfahrene Investoren höchst interessant ist: Wahre Werte.

Wahre Werte - Sachwerte der besonderen Art
Wahre Werte sind eine ganz besondere Gruppe unter den Sachwerten. Alle Wahren Werte haben vier entscheidende Gemeinsamkeiten, die sie für sämtliche Anleger interessant machen:

Sie müssen nicht gemanagt werden.
Eine besondere Pflege ist nicht erforderlich.
Die Lagerung ist einfach - und kann über beliebig lange Zeiträume erfolgen.
Sie haben einen inneren Materialwert und können daher nicht völlig wertlos werden.

Zur Gruppe der Wahren Werte gehören etwa Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin oder Seltene Erden und Technologiemetalle. In ihren Eigenschaften unterschieden sie sich daher teils erheblich.

Investment in Wahre Werte: So geht es
Wenn Sie mehr über die einzigartigen Charakteristika und vielseitigen Vorteile von Wahren Werten zur Diversifizierung Ihres Vermögens erfahren möchte, empfiehlt Ihnen GranValora Geschäftsführer Marko Mähner zunächst die Lektüre des kostenfreien E-Books "Plötzlich reich - was nun?" (https://www.granvalora.de/ploetzlich-reich/). Hier lesen Sie,

- wie Sie auch größere Vermögen sinnvoll anlegen können,
- warum sich Gold hervorragend zum langfristigen Kaufkrafterhalt eignet,
- inwiefern Silber einer interessante Zwitter-Stellung aus sicherem Hafen und Industriemetall einnimmt,
- warum viele Seltene Erden und Technologiemetalle als "kritische Rohstoffe" gelten und
- welche Spielregeln beim Investment in Seltene Erden gelten.

Gut zu wissen: Das GranValora Sachwertdepot erlaubt Ihnen ein einfaches Investment in Wahre Werte. Sie können selbst entscheiden, in welche Rohstoffe Sie anlegen möchten - und die Gewichtung jederzeit verändern. Dabei können Sie selbstverständlich auch mit Wahren Werten sinnvoll diversifizieren (https://www.granvalora.de/mit-rohstoffen-diversifizieren/).

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 5.279

Sie können diese Pressemitteilung, gerne auch in geänderter oder gekürzter Form verwenden. Für Interviews oder exklusive Artikel reicht eine kurze Mail, wir melden uns zeitnah.


Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:
GranValora GmbH & Co. KG
Herr Marko Mähner
Im Dachsstück 9
65549 Limburg an der Lahn
Deutschland
+49 (6431) 49589-80
+49 (6431) 49589-89
http://www.granvalora.de
mailto: limburg@granvalora.de

GranValora ist ein auf Edelmetalle, Diamanten, Technologiemetalle und Seltene Erden spezialisiertes Unternehmen. Seit 2012 beweisen wir, dass sich hoher Kundennutzen, größtmögliche Flexibilität und faire Vergütungen für freie Berater nicht ausschließen müssen.

Pressekontakt:
GranValora GmbH & Co. KG
Im Dachsstück 9
65549 Limburg an der Lahn

Tel.: +49 (6431) 49589-80
http://www.granvalora.de
mailto: presse@granvalora.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.