Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Mit einem breiten Produktportfolio zum Erfolg

Wer sein Geld anlegen möchte, kann aus vielen Verschiedenen Möglichkeiten wählen. Doch welche die Richtige ist, hängt davon ab, wie viel man investieren möchte.

Anleger, die ihre langfristigen Sparziele erreichen wollen, brauchen in erster Linie ein tragfähiges Finanzkonzept. Der erste Schritt besteht darin, sich einen Überblick über den finanziellen Spielraum zu verschaffen, den man zur Vermögensbildung hat. Das heißt: Die Einnahmen mit den monatlichen Verpflichtungen vergleichen. Die Fixkosten und Lebenshaltungskosten von den Einnahmen abgezogen ergeben den finanziellen Spielraum für die Vermögensbildung. Die Anleger sollten in ihrem Finanzkonzept allerdings auf ein gut gemischtes Produktportfolio achten. Schließlich bringt es nichts, wenn alles Kapital in langfristige Geldanlagen gesteckt wird, und irgendwann ein Notfall eintritt, bei dem man kurzfristig Kapital braucht. Diesen Notfall durch einen Kredit zu überbrücken ist in der Regel ein sehr schlechtes Geschäft, denn die Zinsen für die Verbindlichkeiten sind meist um einiges höher als der Ertrag der Geldanlage. Die Kunden der Honorar Company können für ihr persönliches Finanzkonzept mit professioneller Hilfe erstellen, zahlen dafür ein Flatrate Honorar im Jahr und können über Rückvergütungen sogar die Kosten für die Beratung wieder hereinholen.

Verschiedene Strategien führen zum Erfolg
Ein gut ausgestattetes Produktportfolio hilft dem Honorarberater dabei, mit dem Kunden ein Finanzkonzept zu erarbeiten, das voll und ganz auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Denn die Ansprüche der Kunden sind vielfältig. Während die einen ihren Traum vom eigenen Häuschen im Grünen so schnell wie möglich verwirklichen, legen andere keinen Wert auf Immobilienbesitz, weil sie sich in ihrer Lebensplanung nicht an einen Ort binden wollen. Der Honorarberater kann aus einem breit aufgestellten Produktportfolio zurückgreifen, um dem Kunden ein individuelles Programm zur Vermögensbildung anzubieten. Zum Produktportfolio der Honorar Company gehören folgende Bestandteile: Investmentfonds, Anlagezertifikate, Aktien, Fonds, die an der Börse gehandelt werden sowie Inhaber- und Schuldverschreibungen. Anleger, die auf die Dienste des Honorarberaters setzen, können sogar sehr viel mehr aus ihrem Geld herausholen: Die Vermittler von Finanzprodukten erhalten von den Ausgebern der Produkte nicht nur eine Verkaufsprovision, sondern auch eine Vergütung für den bereits verkauften Bestand. Diese rückvergütungsfähigen Provisionen werden vom Honorarberater der Honorar Company unmittelbar an den Kunden weitergegeben. Dieser hat damit die Kosten für die Honorarberatung in der Regel wieder erwirtschaftet und kann das übrige Geld ebenfalls in die Vermögensbildung investieren. Mit diesem System wollen die Honorarberater ihre Unabhängigkeit demonstrieren, um den Kunden auch die bestmöglichen Produkte für ihr Geld anbieten zu können.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.