Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Gradmesser Zuverlässigkeit

Gradmesser Zuverlässigkeit / DLG e. V. Frankfurt/Deutschland

Agritechnica 2015: hochkomplexe Baugruppen in mobilen Anwendungen,
Zulieferer-Plattform Systems & Components bietet Technologie-Transfer

(DLG). Die technische Zuverlässigkeit von mobilen Arbeitsmaschinen und Maschinen-Baugruppen hat in vielen Anwendungsbereichen eine zentrale Bedeutung. Auch in der Landtechnik kann sie Produktionskosten erheblich beeinflussen. Gerade beim Saisoneinsatz wirken sich ein unökonomischer Betrieb oder Störungen höchst negativ aus. Heutige mobile Arbeitsmaschinen bestehen aus einer Kombination technisch sehr differenzierter Baugruppen und bilden somit hochkomplexe Systeme. Die optimale Abstimmung von mechanischen, hydraulischen, elektrotechnischen Komponenten und deren Vernetzung spielen eine ausschlaggebende Rolle für die Zuverlässigkeit der Maschinen. Systeme begrenzen sich nicht auf eine einzelne Maschine, sondern werden zum Teil mit weiteren Maschinen oder Geräten verbunden. Diese komplexen Systeme sind nur noch durch interdisziplinäre Teams zu überschauen. Ein enger Austausch zwischen Wissenschaft, Entwicklung, Produktion und Bediener ist branchenübergreifend erforderlich.

Erfolgsrezept Technologie-Transfer
Im Rahmen der Agritechnica, der weltweiten Leitmesse für Landtechnik in Hannover, wendet sich die Zulieferer-Plattform Systems & Components an Fachbesucher aus Entwicklung, Forschung, Beschaffung, Industrie und Handel der Landtechnikindustrie und verwandten Bereichen. Vom 10. bis 14. November 2015 (Exklusivtage am 8. und 9. November) werden unter dem Topthema "Future Farming" vier Trendthemen präsentiert: Effizienz, Umweltschutz, Ergonomie/Sicherheit und Zuverlässigkeit. Ein dreiteiliges Rahmenprogramm: Forum, Pathways und Special Show sorgen für vielfältige Möglichkeiten, um branchenübergreifend Antworten und Lösungen zu erhalten.

Pathway Zuverlässigkeit
Fachbesucher erfahren auf dem gekennzeichneten Pathway "Zuverlässigkeit" alles Wissenswerte rund um Bauteile und Baugruppen: Haltbarkeit, Lebensdauer, Leistungsfähigkeit und Ausfallbeständigkeit innerhalb ihrer Lebenszyklen. Aber auch Nachvollziehbares, wie etwa eine geforderte Funktion über einen bestimmten Zeitraum erfüllt wird. Ein gedruckter Guide erläutert die einzelnen Exponate und stellt die jeweiligen Aussteller vor.

Komponenten und Baugruppen
Speziell für Landtechnik-Anwendungen stellt beispielsweise Claas ein sehr robustes und schmutzunempfindliches patentiertes Wegesitzventil CL03 in verschiedenen Ausführungen vor. Das derzeit einzige auf dem Markt verfügbare, direkt betätigte 3/2- und 2/2-Wegeventil mit Rückschlagfunktionen benötigt statt drei nur einen Sitz und reduziert damit die Anzahl der möglichen Fehlerquellen. Es gibt weder Öffnungen (Durchmesser unter 1 Millimeter), noch kreisförmige Lücken in der CL03-Patrone, wo Partikel und Schmutz stecken bleiben können. Der Lebensdauertest wurde erfolgreich durchgeführt.

Hohe Flexibilität signalisiert Erich Jaeger mit seinem Produktprogramm von Steckverbindungssystemen. So beispielsweise mit dem 7-poligen, 12 Volt und 100-prozentig wasserdichten ISOBUS-Verbindungssystem. Das System bietet die höchsten Sicherheitsstandards bei der Verbindung zwischen Zugfahrzeug und Anhänger. Ein anspruchsvolles Doppelkontaktsystem mit einzelnen Drahtdichtungen sowie einer primäreren und sekundären Sperre, verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit in das Fahrzeugbordnetz. Die weltweit einzigartige Funktion dieser ISOBUS-Produkte entwickelte Erich Jaeger zur Serienreife.

Walvoil stellt eine elektronische Steuereinheit für Zusatzgeräte vor. Das CED 252 verfügt beispielsweise über ein CAN-Protokoll, bis zu elf Eingänge, sechs proportionale Ausgänge, vier On-/Off-Ausgänge mit max. 60 Watt und bis zu fünf Ampere. Anwendungsbeispiele: Maschinen für Erdbewegung, Landtechnik, Forstbereich und mehr. Aufbau und Qualität von montierten Komponenten im CED 252 zeichnen dieses Gerät optimal für den Einsatz in rauer Umgebung aus.

Carraro zeigt den weltweit eingesetzten und anerkannten Antriebsstrang T5 für Schlepper bis 100 PS. Die neueste Entwicklung dieser Lenkantriebsachse beinhaltet alle Optimierungen rund um Haltbarkeit und Zuverlässigkeit. Dieses für den schwersten Einsatz konzipierte Getriebe ist in mehreren Versionen konfigurierbar. 32 Vorwärts- und Rückwärtsgänge inklusive Doppelkupplung. Das State of the Art-Dichtungssystem gewährleistet längere Lebensdauer und spürbar weniger Wartung. Ein intelligentes Power-Management bietet in jedem Betriebszustand hohe Produktivität, Top-Haltbarkeit auch unter schwierigsten Bedingungen.

Interessenten finden ausführliche Informationen über die Agritechnica unter www.agritechnica.com und über Systems & Components unter www.systemsandcomponents.com


Systems & Components

Ausstellerkontakt:
Dr. Raffaele Talarico
Ausstellerbetreuung und Fachprogramm
Telefon: +39 051 632 1270
E-Mail: R.Talarico@DLG.org


Bitte Hinweise auf Veröffentlichungen, Links und Abdruckbelege an Agentur

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.