Aktuelle Pressemitteilungen

Umwelt/Ökologie/Energie

Planung erneuerbarer Energien - das geht nur mit Fachwissen!

Beratungsqualität steht an erster Stelle

Mit der Gründung einer eigenen Vertriebs- und Schulungs-gesellschaft möchte der Großhändler, green consult serices GmbH, die Beratungsqualität und Kompetenz im Verkauf steigern.

Extreme Energiepreissteigerungen pushen die Nachfrage nach alternativen Energiekonzepten. "Gute Beratung und vor allem maßvolle Planung sind entscheidend, damit sich Erneuerbare-Energie-Systeme schnell amortisieren", erklärt Zlatko Pajan, Geschäftsführer der green consult services GmbH. "Beim Verkauf von Modulen und Speichern beispielsweise wird sehr häufig übertrieben. Es nutzt dem Hausbesitzer nichts, das Dach voll mit Modulen zu belegen und riesige Speicher zu kaufen, wenn er so mehr Energie produziert, als er braucht und der Strom sich im Netz verliert." Dem Spezialisten in Sachen erneuerbare Energie ist es wichtig, dass bei der Bedarfsbetrachtung für ein Haus, das Heiz-, das Warmwassersystem und alle Verbrauchsquellen in die Planung einbezogen werden. "Wir raten unseren Kunden, nicht zu groß einzusteigen und darauf zu achten, dass die PV-Anlage zur eigenen Situation passt. Intensive Beratungen sind nicht nur bei Photovoltaik und der Wahl von Speichern wichtig. Der gute Berater ist auch gefragt, wenn es um Wärmepumpen-Heizkonzepte geht.

Dabei sind lange Garantiezeiten immer Gold wert und das Augenmerk auf Nachhaltigkeit zu legen, ist heute ein Muss", ergänzt Zlatko Pajan. "Das gilt natürlich auch für uns Anbieter und die Produktauswahl. Um ein Beispiel zu nennen: Unsere Speicher sind Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Speicher. Das heißt, sie sind langlebig und frei von Kobalt. Es gibt sie bereits ab 5 kW, sie sind modular erweiterbar, bis minus 20 Grad einsatzfähig und haben ab zehn und bis zwanzig Jahre Garantie. Wir legen besonders großen Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und vernünftige Preise."

Pajan weiter: "Viel zu häufig sehe ich Fehlplanungen mit überdimensionierten Solar-Anlagen, das möchten wir für unseren Vertrieb ausschließen. Schon deshalb ist eine intensive Schulung nötig," begründet Pajan seine Motivation zur Gründung einer eigenen Vertriebsgesellschaft.

Nun haben sich drei "alte Hasen" zur Gründung der Vertriebs- und Schulungsgesellschaft "green consult energy GmbH" zusammen-gefunden. Die drei Gesellschafter bringen insgesamt 70 Jahre Praxis im Bereich Vertrieb/Verkauf und 35 Jahre Erfahrung im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien ein. Geballtes Fachwissen für eine neue Vertriebsgeneration, die Energie-Projekte nach Effizienz und nicht nach Größe plant.

Wie sieht die Ausbildung aus?

"Das Fachgebiet der Beratung in Sachen erneuerbare Energien ist sehr umfangreich. Zum einen geht es um die Technik im Detail, um eine Machbarkeitsprüfung und um spezielle und ganz individuelle Lösungen für Endkunden. Zum anderen interessiert dazu natürlich auch die Finanzierung," so Pajan. "Hier muss das Wissen von günstigen Kreditangeboten bis zu aktuellen Fördermöglichkeiten immer auf neuestem Stand sein. Wir starten bereits am 22.09.22 mit der ersten Schulung von 20 Bewerbern in Hallbergmoos bei München. Weitere Termine sind in Planung."

Was sind die Aufgaben der neuen Gesellschaft darüber hinaus?

Zlatko Pajan: "Die green consult energy GmbH wird Verkaufs-konzepte entwickeln, Webinare und Schulungen anbieten und Werbe- und Marketingkonzepte für die Produktpallette der green consult services GmbH entwickeln. Zudem wird das Unternehmen auch an der Planung und Weiterentwicklung neuer Energiekonzepte und -produkte mitarbeiten. An erster Stelle aber steht die Beratungsqualität. Wir möchten die Beratung nicht den Handwerksbetrieben vor Ort zumuten. Erstklassig ausgebildete Berater sollen die Planung übernehmen und die Betriebe unterstützen."

Weitere Infos dazu: www.greenconsultservices.com

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.