Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Lufft übernimmt Produktbereich der Jenoptik-Tochter ESW und erweitert meteorologisches Produktportfolio

Jenaoptik Schneehöhenmesser SHM 30

Die G. Lufft GmbH übernimmt Wolken- und Schneehöhensensoren der Jenoptik-Tochter ESW GmbH.

Das Mess- und Regeltechnikunternehmen G. Lufft GmbH erwarb vor wenigen Tagen rückwirkend zum 1. April 2014 den Produktbereich Wolkenhöhenmesser der Jenoptik-Tochter ESW GmbH. Damit ist Lufft nun auch für die Fertigung und Entwicklung von Ceilometern verantwortlich. Hierfür gründete die im Raum Stuttgart ansässige Traditionsmarke eine Niederlassung in Berlin/Brandenburg.

Die beiden Unternehmen pflegen bereits seit 2011 eine erfolgreiche Partnerschaft, bei der Lufft Jenoptik-Produkte als Ergänzung zum eigenen Portfolio anbot. "Die abgeschlossene Produktübernahme ist ein wichtiger Meilenstein in der kontinuierlichen Erweiterung unserer meteorologischen Messeinheiten an intelligenter Wettersensorik," sagte der Lufft-Geschäftsführer Klaus Hirzel. Neben der Produktübernahme des Ceilometers CHM 15k Nimbus erhält Lufft fortan auch die weltweiten exklusiven Vertriebsrechte für die Schneehöhensensoren SHM 30.

Meteorologische Expertise um Schnee- und Wolkenhöhensensoren ergänzt

Die Baureihe des Wolkenhöhenmessers CHM 15k Nimbus wird mit identischer Messtechnik fortgeführt und weiterentwickelt. Der CHM 15k kann bis zu 15 Kilometer in die Höhe messen und erkennt Wolken und Aerosolschichten. Außerdem bestimmt der CHM 15k den Bedeckungsgrad und vertikale Sichtweiten. Mit seiner besonders hohen Reichweite und Empfindlichkeit misst er äußert zuverlässig und präzise. Anwender der Ceilometer sind neben Wetterdiensten u. a. auch meteorologische Institute und Hochschulen.

Lufft wird zusammen mit dem neuintegrierten Jenoptik-Produktbereich zukünftig außerdem den Schneehöhenmesser SHM 30 vertreiben und somit auch in diesem Bereich das Produktportfolio kontinuierlich ausbauen. Der SHM 30 arbeitet mithilfe eines Lasers und ist dadurch wetterresistenter und zuverlässiger als Ultraschallsensoren. Er findet bei meteorologischen Diensten, im Energie- und Verkehrsbereich zur Überwachung von Schneelastdächern sowie in Skigebieten seine Anwendung.

Durch die höher werdenden Anforderungen bei der Flugsicherheit, Früherkennung von Waldbänden, Sandstürmen, Vulkanausbrüchen und anderen meteorologischer Gefahren, sowie dem Fokus auf die Feinstaubregulierung der EU, geht Lufft von einer guten Investition und einer erfolgreichen Zukunft mit den neuen Technologien im Sortiment aus.

Der Wolkenhöhenmesser CHM 15k Nimbus und der Schneehöhenmesser SHM 30 werden auf Messen wie der InterMet Asia (Singapur, Juni 2014), der METEOREX (St. Petersburg, Juli 2014) und auf der Meteorological Technology World Expo 2014 (Brüssel, Oktober 2014) ausgestellt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.