Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Eine Weltreise als Hochzeitsgeschenk - Sieben Monate Flitterwochen in fernen Ländern und das im Rentenalter

"EINE WELTREISE ALS HOCHZEITSGESCHENK" von Klaus Rose

In dem unterhaltsamen Reisebericht "Eine Weltreise als Hochzeitsgeschenk" begleiten die Leser den Autor Klaus Rose gemeinsam mit seiner Frau auf eine abenteuerliche Reise nach Asien und Australien.

Wie der Titel schon vermuten lässt, hat der Autor Klaus Rose seine ganz persönlichen Erlebnisse seiner sieben Monate währenden Flitterwochen aufgeschrieben. Das Besondere an der Erzählung ist, dass Rose zu Beginn seiner Weltreise bereits im Rentenalter war.

Klaus Rose trat seine späte Hochzeitsreise nach einem überstandenen Herzinfarkt gemeinsam mit seiner Frau an. In sieben Monaten bereist das rüstige Ehepaar zunächst die Insel Bali, Australien und Neuseeland. Anschließend besuchen sie Thailand, Laos, Vietnam und Kambodscha. Das ganz große Abenteuer wartet dann mit Indien am Schluss der Reise. Die spektakulären Stationen auf dem Subkontinent sind unter anderem Mumbai und Goa. Mit der Weltreise tritt der leidenschaftliche Globetrotter den Beweis an, dass er beileibe noch nicht zum alten Eisen gehört. Zudem zeigt das Buch, dass nicht nur die Generation "Backpacker" vom Fernweh geplagt ist und auch die zweite Lebenshälfte kein Hindernis für eine Weltreise darstellt.

"EINE WELTREISE ALS HOCHZEITSGESCHENK" von Klaus Rose ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04036-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Weltreise

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.