Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Futura II - ein utopischer Zukunfts-Roman

"Futura II" von Wolfgang Grüner

Wolfgang Grüner beschreibt in "Futura II" die Politik und das Sozialverhalten eines utopischen Landes der nächsten hundert Jahre.

Manche Menschen wollen es nicht wahrhaben, dass China im kommenden Jahrhundert sehr wahrscheinlich zur führenden Wirtschaftsnation der Welt wird. Europa fällt bereits langsam im Bereich der Hochtechnologie zurück, die wichtigsten Firmen agieren im Ausland. Multikulti ist gescheitert, Parallelgesellschaften gefährden unsere Identität. Der Wunsch nach noch mehr Geld und Freizeit taugt nicht als neues und sinnstiftendes Narrativ. Das utopische Land Futura, das in dem Roman "Futura II" die Hauptrolle spielt, sucht nach neuen Wegen, um sowohl politisch als auch gesellschaftlich und sozial erfolgreich zu sein und niemanden am Wegesrand stehen zu lassen.

Leistung, Gerechtigkeit und Wissen sind in der Utopie "Futura II" von Wolfgang Grüner wichtige Pfeiler der Gesellschaft. Grüners Roman beschäftigt sich mit brandaktuellen Themen. Dabei stehen besonders Europa, Sozialpolitik, der Einsatz von Robotern und wissenschaftliche Thematiken als Zukunftsfragen im Mittelpunkt. Wolfgang Grüner präsentiert einen utopischen Roman, der sich mit unserer Entwicklung und Zukunft beschäftigt und auch nach dem Lesen noch lange wiederhallt.

"Futura II" von Wolfgang Grüner ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-8226-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.