Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Fashionweek Showroom Berlin - Green Bomb, Daft, Lolly & Rock, Pressfleisch

Fashionweek Showroom 14.01.-16.01.2014 in "Mein Haus am See"

Provokante und geistreiche Street Fashion im ersten Showroom in Berlin.

Zum ersten mal traten die Marken Daft, Pressfleisch, Green Bomb und Lolly & Rock gemeinsam zur Zeit der Fashion Week in Berlin auf. Alle genanntem Brands sind Teil der Textildruck-Europa GmbH Gruppe. Presse und Fachpublikum waren geladen und sind zahlreich erschienen.

Auf der Fashionparty wurde geschaut, gefragt, getragen und kritisiert. Die beiden provokanten Marken Daft und Pressfleisch gaben genügend Raum zur Spekulation. Pressfleisch bisher nur in der eingeweihten Szene bekannt, schockte das Publikum mit nackten Menschen auf ihren Textilien; Daft provozierte durch seine Sprüche wie "KILL FOR PEACE" oder "RISE AND FALL" und regte damit zu heisen Diskiussionen an. Immer wieder wurden die provokanten T-Shirts vom Kleiderständer genommen und eingehend begutachtet.

Die Marke Green Bomb, die sich in der Bioszene etablieren möchte entzückte das Publikum mit seinen fantasievollen und einzigartigen Grafiken, die harmonisch auf Hooded Sweater, T-Shirts und Kinderbekleidung abgestimmt waren. Zu finden waren hier z.B. süße Tiere wie Eulen, Vögel, Wale, usw.

Lolly & Rock, seit 2 Jahren auf dem Markt, zeigte souveränes und ausgereiftes Design auf seinen T-Shirts. Es wurden Anspielungen auf alte Filme und Serien der 80er Jahre grafisch gekonnt umgesetzt. Beim Durchschauen der Kollektion erwachen die Helden unserer Kindheit zum Leben. So tauchen Hannibal, B.A. Face und Murdock aus dem A-Team auf oder Jennifer und Jonathan aus Hart aber Herzlich.

Die Marke Lolly & Rock Fun amüsierte das Publikum mit seinen Shirts wie "SOFA KING" ,"SCHEISS KLIMAWANDEL" oder "ALTER, BIST DU DAS?" Diese Shirts machen einfach nur Spaß und erzählen in vielen Fällen eine kleine Geschichte.

http://www.lollyandrock.de
http://www.greenbomb.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.