Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Der Zauber der Zündschlüssel - Erinnerungen an ein traditionsreiches Automobil-Magazin

"Der Zauber der Zündschlüssel" von Wolfram Riedel i

Wolfram Riedel wirkte über 30 Jahre lang an dem Magazin "Auto Straßenverkehr" mit und berichtet in "Der Zauber der Zündschlüssel" von den Herausforderungen und Entwicklungen mit dem Magazin.

Das Magazin "Auto Straßenverkehr" erscheint heutzutage bei der Motor Presse Stuttgart. Von 1953 bis 2009 befand sich der Redaktionssitz der Zeitschrift, in der es sich rund um Reiseempfehlungen, Reparaturanleitungen (für Autos) und Berichten über Verkehrssicherheit und Verkehrsrecht dreht, aber in Berlin. Es handelte sich bei der Zeitschrift also für eine lange Zeit um eine DDR-Zeitschrift. Das Magazin wurde damals weitgehend per Post-Abo vertrieben. Nach der Wende änderte sich viel für dieses Magazin, Wolfram Riedel etwa gab seine Stelle als stellvertretender Chefredakteuer auf.

In seinem teilweise autobiografischen Buch "Der Zauber der Zündschlüssel" erinnert sich Wolfram Riedel an seine Zeit mit dem Magazin. Er beschreibt die inhaltlichen Besonderheiten der Zeitschrift und wie diese besonderen Inhalte recherchiert und zusammengestellt wurden. Die Leser erhalten zudem auch einen Einblick in die Veränderungen, die während der Jahrzehnte durch Fortschritte in der Automobilwelt und Technik bei dem Magazin "Auto Straßenverkehr" eingetreten sind.

"Der Zauber der Zündschlüssel" von Wolfram Riedel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-1213-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.