Aktuelle Pressemitteilungen

Internet/E-Commerce

Männer schenken auf den letzten Drücker, Appenzeller am grosszügigsten

Männer sind Last-Minute Shopper und geben im Schlussspurt 30% mehr für Geschenke aus als Frauen.

Wer jetzt noch nicht hat, der muss sich sputen: Fast 40% aller Konsumente haben noch nicht alle Weihnachtsgeschenke gekauft. Männer bilden die klare Mehrheit bei den Last-Minute-Shoppern.

Zürich, 21. Dezember 2015 - Noch bleiben wenige Tage bis Weihnachten aber längst sind nicht alle Geschenke gekauft. Laut einer Blitzumfrage des Shoppingportals geschenkparadies.ch sind noch 38% aller Konsumenten auf der Suche nach ihren letzten Weihnachtsgeschenken. Für manche wenig überraschend: Männer sind typische Last-Minute-Schenker. Eine Analyse der eigenen Kundendaten hat zudem ergeben, dass in diesem Jahr die Appenzeller die grosszügigsten Schenker sind, am zurückhaltendsten zeigen sich die Obwaldner.

Die Blitzumfrage von geschenkparadies.ch wurde am letzten Wochende vor Weihnachten unter 800 Personen durchgeführt. 38% der Befragten gaben an, aktuell noch nicht alle Weihnachtsgeschenke gekauft zu haben. Wie sich zudem zeigt, sind Männer typische Last-Minute-Schenker: Zwei Drittel der noch Suchenden sind Männer, nur ein Drittel sind Frauen. Für Sébastien Turpain, Geschäftsführer der geschenkparadies.ch AG, kommt dies nicht überraschend: "Unsere eigenen Kundendaten bestätigen dies nicht nur, sie zeigen auch, dass Männer im Weihnachts-Schlussspurt knapp 30% mehr für Geschenke ausgeben als Frauen, die vor allem in den ersten zwei Dezember-Wochen ihre Einkäufe tätigen".

Um herauszufinden, wie stark die regionalen Unterschiede im Kaufverhalten sind, hat geschenkparadies.ch die eigenen Umsatzzahlen der ersten drei Wochem vom Dezember analysiert. Das Ergebnis: Am grosszügigsten schenken in diesem Jahr die Appenzeller, vor den Urnern, Zugern (Spitzenreiter im Vorjahr) und Genfern. Am Tabellenende befinden sich die Glarner, gefolgt von den Schaffhausern und Obwaldnern, die schon im vergangenen Jahr das Schlusslicht bildeten. Die Appenzeller gaben damit in diesem Jahr im Durchschnitt 65% mehr für ihre Geschenke aus als die letztplazierten Obwaldner.

Die eCommerce-Gruppe geschenkparadies.ch AG betreibt die führenden Online-Geschenkportale geschenkparadies.ch und cadeaux24. Mit über 200’000 registrierten Kunden bietet die 2009 gegründete Firma mit mehr als 6’000 Erlebnissen und originellen Geschenkartikeln ein grosses Sortiment einzigartiger Geschenkideen an. Neben den Geschenkplattformen betreibt die Gruppe die Shops kidsahoi.ch, bambuu.ch und schmuckmania.ch. Die geschenkparadies.ch AG beschäftigt am Hauptsitz in Zürich 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ohne Logistik) und gehört zu den am schnellsten wachsenden eCommerce-Unternehmen der Schweiz.

Kontakt:
Sébastien Turpain
Geschäftsführer

Tel: +41 41 500 34 48

Mobile: +41 76 343 32 39


Email: sebastien.turpain@geschenkparadies.ch

geschenkparadies.ch AG
Heinrichstrasse 225
CH-8005 Zürich
www.geschenkparadies.ch

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.