Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

QM Methoden - KAIZEN, die Veränderung zur Verbesserung

QM Methoden - Kaizen im Fokus

Die Steigerung des Optimalen heißt Optimierung. Dies ist der Kern des Kaizen.

Eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität, Effizienz und aller Prozesse in der Fertigungsindustrie mit dem Ziel, am Ende jeden Tage höchsten Qualität auszuliefern - und das zum niedrigstmöglichen Preis - nur ein Traum? Nein, zumindest nicht für all jene Unternehmen, die Kaizen und damit kontinuierliche Verbesserungsprozesse (KVP) nachhaltig integirert und implementiert haben.

Nicht nur als Methode, sondern als Unternehmensphilosophie und Art des Denkens und Handelns. Durch alle Unternehmensebenen hindurch mit dem Ziel, stetig und ständig Veränderung durch Verbesserung und Verbesserung durch Veränderung anzustreben und natürlich zu erreichen.

Schließlich dient die Optimierung aller Prozesse nicht dem Selbstzweck oder als PR-Coup. Nein, Kaizen bzw. KVP dienen zu allererst dazu, sich jeden Tag der Herausforderung "Prozessoptimierung" zu stellen - offen, engagiert und ganzheitlich. Kaizen nämlich basiert auf der Annahme, dass nur kontinuierliche Optimierung wirkliche Optimierung ist. Nur "ein bisschen verbessern" oder bloße Inseln der Qualität sind damit nur die sprichwörtlichen Tropfen auf den heißen Stein.

Kaizen und KVP sind insofern weder zeitlich, räumlich noch branchenspezifisch begrenzt. Sie funktionieren immer und überall, natürlich aber nur dann, wenn man sich als Unternehmen mit Mitarbeitern, Maschinen und Management darauf einlässt. Wie das geht? Einfach, natürlich - und mit uns von KAIZEN KONTOR an Ihrer Seite!
TPS, Shopfloor und Qualitätszirkel

Die "Übersetzung" von Kaizen ist mittlerweile vielen geläufig. Dass es sich aus den japanischen Begriffen "Kai" (Veränderung) und "Zen" (zum Besseren) zusammensetzt, lässt sich demnach an vielen Stellen nachlesen. Problematischer hingegen ist die wirkliche Übertragung dieses Kompositums in die eigene Unternehmensphilosophie. Hier genau setzen unsere Leistungen an.

Dank zahlreicher und erfolgreicher Kundenprojekte unterstützen wir Sie dabei, Kaizen nicht nur im Sinne einer schlanken, sondern auch einer intelligenten und transparenten Produktion nachhaltig einzuführen - in jeder Phase und immer mit Fokus darauf, kontinuierliche Optimierung zu erreichen, Verschwendungen jeglicher Ressourcen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden und natürlich auch, eine harmonische Integration von Autonomation (das Einbinden "intelligenter" Maschinen) zu erreichen.

Eine einfache Übersetzung erfolgreicher Modelle wie dem Toyota Production System reicht dabei in der Regel nicht aus. Schließlich geht es darum, dass Sie als Unternehmen Ihr eigenes Kaizen entwickeln, finden und anwenden. Die übergeordneten Ziele - und hier teilen sowohl das Shopfloor Management wie auch die Lean Production und das TPS essentielle Elemente - bleiben dabei universell, deren Erreichen jedoch ist individuell.

Schließlich sind dafür notwendige Tools wie eben Qualitätszirkel oder aber auch die konsequente Einbindung von Führungskrräften in Produktionsprozesse durch kontinuierliche Präsenz auf Produktionsebene, eben keine"One size fits all" - Elemente. Nein, Kaizen, KVP, TPS und praktisch alle Qualitätsmanagement-Ansätze müssen maßgeschneidert sein.

Kaizen Kontor und MES Kontor

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.